Kalterer Weinwandertag

Kellergeister sind eine ganz besondere Gattung Gespenster. Kinder werden nicht erschreckt. Tatis hingegen schon, die werden des Öfteren heimgesucht manchmal sogar in die Nebelschwaden des Suffs vertragen. Das macht unser heutiges Unterfangen recht gefährlich!

Keller, Wein & Wandern = Weinwandertag Kaltern

Zwei Stationen haben wir uns für den Kalterer Weinwandertag vorgenommen, mehr riskieren wir lieber nicht.

Castel Sallegg

Im Innenhof des Castel Sallegg – Weinwandertag Kaltern

Nette Leute, fröhliches Plaudern, prostende Gläser; im Innenhof vom Castel Sallegg des Grafen Georg von Kuenburg geht es munter zu. Aber wir sind zum Geister suchen hier. Die Laufräder geparkt, die Rad-Helme sicherheitshalber noch auf – wer weiß schon was so ein Kellergeist im Schilde führt – geht es auf in den Keller. Den Kleinen haben selbstverständlich überhaupt keine Angst. Sie bestaunen die großen und kleinen Fässer. Ganz toll sind die Barrique Fässer. Da drin wohnen sie, die Kellergeister! Gerne würden die Kleinen eine Pfropfen öffnen und in ein Fass hineinschauen. Das ist aber strengstens verboten! Aufgeschreckte Geister sind für Tatis gefährlich! Lieber raus aus den Keller, sicher ist sicher.

Die besten Mamis von allen genehmigen uns Tatis im Innenhof ein Glas Castel Sallegg Sauvignon. Herrlich, Sonne, Familie, Wein …

Von Kaltern nach St. Josef am See

Blick vom Barleiter Weg zum Kalterer See

Über den Barleiter Weg geht es vorbei am Keller des Weinguts Andi Sölva und dann am Stand der Kellerei Kaltern – Gruppe Solos bis St. Josef am See hinunter.

Die sehr wenig befahrene Straße Barleiterweg ist ideal für Spaziergänger mit Kinder, die ihre Laufräder mithaben.

Rechts vor allem Weinberge, links auch, wobei zur Linken ab und an eine Apfelbaumanlage den Weinbergbau unterbricht.

Das letzte Stück des Barleiterweges ist besonders schön. Von hier hat der schaulustige Wanderer einen grandiosen Ausblick auf den Kalterer See. Segelboote, Surfer, Kite-Surfer, Tretboot-Fahrer der See ist heute sportlich belebt.

Im Weinkeller des Weinguts Dominikus

Unser Ziel ist aber ein anderes. Das Keller-Labyrinth des Weingut Dominikus. Man hat uns gesagt, dass dort die Kellergeister sogar außerhalb der Fässer herumschwirren. Mal schauen…

Eng, niedrig, dunkel – die Stollen aus Stein schlängeln sich unterhalb der Erde in den Weinberg des Dominikus. Barrique-Holzfässern auf einem Ganter, Flaschen versenkt in einer glasklaren Pfütze, große Amphoren… im Stollen-Keller des Dominikus gibt es viel zu entdecken.

Ein kleiner Kellergeist im Kellerlabyrinth vom Weingut Domenikus

Und dann ein überkuppelter Saal, ein Rittersaal mit einer großen Tafel. Wer sitzt da auf dem Rittersessel? Ein Kellergeist? Nein nur die Anna! Ist nämlich schon toll auf einem Ritterstuhl vor einer runden Drehtafel zu sitzen und sich als Ritter der Tafelrunde zu fühlen!

Nach dem Rittersaal geht es noch tiefer in die Stollen des Kellers hinein. Am Ende können wir sehen wie die Stollen vom Dominikus in Jahrzehnte langer Handarbeit gegraben und mit Steinen ausgemauert wurden. Gegraben wird heute zwar nicht mehr, aber der Sohn des Dominikus betreibt dennoch das Weingut und den Weinkeller im Sinne seines Vaters weiter.

Wer nicht wie wir am Kalterer Weinwandertag vorbeischauen kann, der hat zwischen Ostern und Allerheiligen die Möglichkeit eine Kellerführung mit Weinverkostung zu buchen. Informiere dich einfach auf der Webseite des Weingutes: www.dominikus.it

Ein Stück zurück zu einem weiteren Saal, dann eine steile Steinstiege in eine Kuppel hinauf, eine Tür und schon stehen wir inmitten der Weinberge des Weinguts Dominikus mit Ausblick auf den Kalterer See. Toll!

Blick ins Kellerlabyrinth vom Weingut Domenikus

Durch Gucklöcher können die Kleinen in den Keller hinunter schauen. Vielleicht kann man ja so einen Kellergeist erspähen…

Zurück geht es wiederum im wahrsten Sinne des Wortes unter dem Weinberg. Wie ein Maulwurf durch seinen Bau, schieben wir uns zusammen mit vielen anderen Kellerbesuchern durch den Weinkeller des Dominikus.

Am Ende der Stollen lädt ein Verkostungssaal zum Verkosten der hier eingekellerten Weine ein und am Ausgang eine Panoramatafel mit einer Skizze des Kellers zum Bestaunen des Lebenswerkes von Dominikus.

Wir haben alles genau erkundet, die Kellergeister haben uns verschont und so können wir nun zufrieden mit dem Shuttlebus zurück nach Kaltern fahren.

Wer nämlich die Komponente Wein des Weinwandertages Kaltern wichtiger nimmt, als die Komponente Wandern, der kann sich auch gerne mit dem Shuttle von einer Kellerei zur nächsten chauffieren lassen. In unserem Fall ist dem zwar nicht so, aber wir haben uns zu lange vom Dominikus Keller begeistern lassen und sind somit mit der Zeit ins Trudeln geraten…

Video Weinkeller Dominikus

Gps Track Weinwandertag Kaltern

Fotos Weinwandertag Kaltern

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Hotel Rogen - Natur erleben im Naturhotel

Romantisches Wander & Wellness Hotel Südtirol

Willkommen Urlaub im Berghotel Südtirol

Wandern Meran Hotel Lana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.