Höhenwanderwege

Sagenhafte Höhenwege durchziehen die Dolomiten. Bergerfahrene nehmen dabei – 3.000er inklusive – ganze Gipfelmassive unter die Berg- und Kletterschuhe, Wanderer ziehen einzelne Etappen vor. Die Dolomitenhöhenwege lassen sich in 7 verschiedene Abschnitte unterteilen, wobei einige der Etappen sich mit anderen Themenwanderwegen wie zum Beispiel dem Sentiero della Pace entlang der Front des 1. Weltkrieges decken:

Höhenweg Nr. 1
Vom Pragser Wildsee nach Belluno, 150 km
Höhenweg Nr.2
Von Brixen nach Feltre, auch „Weg der Sagen und Legenden“ genannt, 185 km
Höhenweg Nr. 3
Von Toblach nach Longarone, auch „Weg der Gämsen“ genannt, 120 km
Höhenweg Nr. 4
Von Innichen nach Pieve di Cadore, auch „Grohmann Höhenweg“ genannt, 90 km
Höhenweg Nr. 5
Von Sexten nach Pieve di Cadore, auch „Tizian Höhenweg“ genannt, 100 km
Höhenweg Nr. 6
Von Sappada nach Vittorio Veneto, auch „Weg der Stille“ genannt, 190 km
Höhenweg Nr. 7
Von Pieve d’Alpago über Belluno nach Segusino, auch Weg „Auf den Spuren Lothar Pateras“ genannt, 110 km

Südtirol Wandertipps, Wanderreportagen, Wanderungen und Bergtouren mit der besten Freundin (jetzt Ehefrau und Mami) von allen.