Schneeschuhwandern zu den Stoanernen Mandln (Flaas / Jenesien / Südtirol)

Wir waren schon einmal im Sommer bei den Stoanernen Mandln. Heute wollen wir diese Wanderung als Schneeschuhwanderung wiederholen. Wir fahren also zuerst durch Bozen hindurch, weiter nach Jenesien, weiter nach Flaas, einer kleinen, weit ab gelegenen Faktion von Jenesien, und dann noch weiter bis fast einige hundert Meter vor die Jenesiener Jöchl Alm. Die Straße ist hier Schnee bedeckt und eisig, darum will die beste Freundin von allen nicht bis zum Ende der Straße fahren.

Stoanerne Mandln (steinerne kleine ältere Männer) im Winter
Stoanerne Mandln (steinerne kleine ältere Männer) im Winter

Wir müssen nun die eisige Straße bis zur Jenesiener Jöchl Alm entlang wandern. Zum Glück bieten die Schneeschuhe einen ziemlich guten Halt auch auf eisigem Untergrund. Nach circa 20 Minuten kommen sehen wir etwas rechts unterhalb des Weges die Holzhütte der Jenesinger Jöchl Alm.

Wir wandern den Steig Nr. 5 der Forststraße entlang, passieren eine Forststange, stapfen Schritt für Schritt mit unseren Schneeschuhen weiter und halten uns bei einer Weggabelung links. Nun treffen wir auf eine Kreuzung, welche uns den Weg: Stoanerne Mandln weist. Wir biegen links ab und folgen dem Steig Nr. 23B.

Grtsch, grtsch, grtsch… Schneeschuhwandern hat leider nichts mit absoluter Ruhe zu tun. Das Stapfen durch den Schnee ist eher laut, die Wollmützen sitzen tief, man kann deshalb die Worte seines Begleiters nicht verstehen. Wir wandern darum im Gänsemarsch, schweigend, Schritt für Schritt den steinernen Männern entgegen.

Ein Hochplateau erstreckt sich vor unseren Augen. In der Ferne stehen wir bereits die Stoanernen Mandln (kleine Männer aus Stein). Nun müssen wir ein Tal überqueren also zuerst hinter steigen und dann auf der anderen Seite hochstapfen. Der Aufstieg ist der strengste Teil der Wanderung, ist aber nicht all zu lang.

Nach circa 1,5 Stunden kommen bei einer Kreuzung wenige Meter vor dem Gipfel an. Von hier kann man hinunter bis nach Sarnthein sehen. Noch 5 Minuten und es ist geschafft. Wir kommen bei den Stoanernen Mandln (circa 2.000 m) an, wo sich heute auch viele „Mandln“ aus Fleisch und Blut tummeln. Scheinbar haben auch viele andere, vor allem italienische, Schneeschuhwanderer die gleiche Idee gehabt.

Die Aussicht ist top: Langkofel, Plattkofel, Schlern, Rosengarten, Latemar, Weißhorn, Schwarzhorn, Unterland, Mendelgebirge mit Roen, dahinter die Brenta-Gruppe und die Ortler-Gruppe mit dem Nationalpark Stilfser Joch, Texelgruppe, Ötztaler Alpen, Sarntaler Alpen.

360° Foto Stoanerne Mandln im Winter
360° Foto Stoanerne Mandln im Winter

Nach der tollen Panoramaaussicht steigen wir über den Weg Nr. 23 zur Möltner Kaser Alm (1.766 m) ab. Leider ist die Hütte nicht geöffnet. Wir wandern links an ihr vorbei und gehen circa 30 min lang bis zum Jenesinger Jöchl zurück.

Die Mägen knurren, also kehren wir in der Holzhütte des Jenesiner Jöchl ein und bestellen Kraut mit Wurst und Knödel. Nach Speis und Trank brechen wir auf. Es ist bereits vier Uhr aber die Sonne scheint hier immer noch. Bis zu unserem Ausgangspunkt sind es noch 20 min die wir trotz Straße mit den Schneeschuhen zurücklegen, da es immer noch ziemlich eisig ist.

Sehr schöne Schneeschuhwanderung mit einem tollen Rundum-Panoramablick. Der Weg ist für Schneeschuhwanderer gut gespurt. Mit dem Jenesinger Jöchl ist auch im Winter eine Einkehrmöglichkeit gegeben. Alles in allem ein wunderbar fürs Schneeschuhwandern!

Schneeschuhtour zu den Staonernen Mandln

Höhenprofil und Details

Fotos Schneewanderung Stoanerne Mandln

6 Gedanken zu „Schneeschuhwandern zu den Stoanernen Mandln (Flaas / Jenesien / Südtirol)“

  1. Hallo Dietmar,
    dein neuer Wander-Blog ist toll geworden. Kompliment!, besonders auch für deine schönen Bilder.
    Schönes Wochenende
    Monika

  2. admin sagt:

    Hallo Monika,

    danke fürs Kompliment. Jetzt muss ich „nur“ noch darauf achten, dass ich für alle drei Blogs genug Zeit und Energie fürs Befüllen aufbringe. Beim Wandern sind die Themen zwar kein Problem, aber die Zeit fürs Artikel schreiben ist leider nicht immer da… Ich sehe Ihr habt auch im Februar schon fleißig gepostet. Bravo! Das erinnert mich, dass ich noch zwei Wanderungen nachreichen müsste.

  3. Gisela sagt:

    Hallo Dietmar,

    Wahnsinn, diese Bilder! Die sind unglaublich schön. Gibt es die auch für die Webseite zu kaufen? Auch die vom Spieler / Meran 2000 sind sehr schön geworden. Hätten die Bilder ggf. auch eine Großauflösung für Big Prints?

    Schöne Grüße

    Gisela

  4. admin sagt:

    Hallo Gisela,

    vielen Dank für dein Kompliment und dein Interesse.

    Zu den Bildern:

    So pauschal kann ich das nicht sagen, weil ich z.B. einige Bilder kostenlos, nur für einen Gegenlink, bereitstelle, andere gegen eine kleine Vergütung usw. Schicke mir einfach eine Email in der du auflistest, welche Bilder du genau für was benötigst z.B. Bild xy für Web oder Bild abc für Web und Print. Ich kann dir dann gerne die Konditionen zukommen lassen.

    P.S. Ich habe deine Internetadresse korrigiert, scheinbar hattest du sie falsch geschrieben. Wäre ja schade um den Link 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.