Die Kirchensteige von Tramin

Dirndl – auf dem Kirchensteig zurück von der Messe

Als es in Südtirol noch zum guten Ton gehörte sonntags die Messe zu besuchen, waren die Kirchensteige eine wichtige Verbindungsader zwischen Gläubigen und Gotteshaus. Heute sind viele alte Kirchensteige verschwunden. Herr und Frau Südtiroler brauchen sie anscheinend nicht mehr. Glücklicherweise wurden einige als Spazier- und Wanderwege erhalten. In Tramin hat man derer drei.

Da sie alle drei mit „Kirchensteig“ ausgeschildert sind und keine zusätzliche Bezeichnung tragen, nenne ich sie hier den alten, den mittleren und den neuen „Kirchnsteig„. Ich leite das nicht vom tatsächlichen Alter der Steige ab, sondern vom Zeitpunkt der wandertechnischen Wiederentdeckung derselben.

Der alte Kirchensteig

Dieser Kirchensteig ist für mich ein ganz besonderer, war er doch 8 Jahre lang mein Schulweg. Jeden Tag bin ich zusammen mit meinen Geschwistern vom Mandlhof die St. Jakobstraße bis zur Schneckenthaler Straße hinüber marschiert, dann den steilen Kirchensteig durch die Weinberge bis hinter die Pfarrkirche gestiegen, dann weiter bis zum Hauptplatz und zum Schluss bis zur Grund- bzw. Mittelschule geschlendert. Zu Mittag dann genau das gleiche Spiel, aber umgekehrt bergauf, darum viel beschwerlicher. Damals hatten wir schwere Schultaschen. Wir mussten jeden Tag sämtliche benötigten Schulunterlagen mittragen. Ja damals mussten Erstklässler noch richtig „buggln“, da hat sie niemand mit dem Auto vor die Schule gefahren. Dank des Kirchensteiges, der zwar bedeutend steiler als die alternative Schneckenthaler Straße ist, haben wir zwar richtig geschwitzt, aber konnten den Schulweg bzw. Nachhauseweg etwas abkürzen.

GPX-Track , Position: -km, -m GPX

50 100 150 200 5 10 15 Entfernung (km) Höhe (m)
Keine Höhendaten
Name: Keine Daten
Entfernung: Keine Daten
Minimalhöhe: Keine Daten
Maximalhöhe: Keine Daten
Höhengewinn: Keine Daten
Höhenverlust: Keine Daten
Dauer: Keine Daten

Der mittlere Kirchensteig

Dieser gut ausgebaute Kirchensteig beginnt in der Hans-Feur-Straße. Vis-a-vis der Eisdiele Obermaier führt er über die St. Julittagasse (die Traminer sagen „Oschergassl“ dazu), dann links abbiegend über lange gepflasterte Stufen bis nach St. Jakob zur St. Jakobkirche hinauf. Das ist heute der am besten ausgebaute Kirchensteig. Die die Bank, der Brunnen und vor allem die schöne Aussicht auf den Pfarrturm und das „Kastelaz-Kirchlein“ machen diesen Kirchensteig zum reizvollen Spazierweg.

GPX-Track , Position: -km, -m GPX

50 100 150 200 5 10 15 Entfernung (km) Höhe (m)
Keine Höhendaten
Name: Keine Daten
Entfernung: Keine Daten
Minimalhöhe: Keine Daten
Maximalhöhe: Keine Daten
Höhengewinn: Keine Daten
Höhenverlust: Keine Daten
Dauer: Keine Daten

Der neue Kirchensteig

Von der Mühlgasse führt ein sehr kurzer Kirchensteig zum St. Jakobkirchlein hinauf. Er kürzt den Weg für Fußgänger, die heutzutage seltener anlässlich der Messe (Jakobi Kirchtag ausgenommen), sondern vielmehr aufgrund einer Besichtigung der bekannten Fresken, das Kirchlein besuchen wollen, stark ab.

Er ist, gleich wie der alte Kirchensteig, teilweise mit Porphyrsteinen ausgelegt. Fast ganz oben hat man einen guten Blick Richtung Norden zum Kalterer See.

GPX-Track , Position: -km, -m GPX

50 100 150 200 5 10 15 Entfernung (km) Höhe (m)
Keine Höhendaten
Name: Keine Daten
Entfernung: Keine Daten
Minimalhöhe: Keine Daten
Maximalhöhe: Keine Daten
Höhengewinn: Keine Daten
Höhenverlust: Keine Daten
Dauer: Keine Daten

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Willkommen im Urlaub in Tramin.

Wandern Meran Hotel Lana

Romantisches Wander & Wellness Hotel Südtirol

Hotel Rogen - Natur erleben im Naturhotel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.