Höhenwanderwege

Sagenhafte Höhenwege durchziehen die Dolomiten. Bergerfahrene nehmen dabei – 3.000er inklusive – ganze Gipfelmassive unter die Berg- und Kletterschuhe, Wanderer ziehen einzelne Etappen vor. Die Dolomitenhöhenwege lassen sich in 7 verschiedene Abschnitte unterteilen, wobei einige der Etappen sich mit anderen Themenwanderwegen wie zum Beispiel dem Sentiero della Pace entlang der Front des 1. Weltkrieges decken:

Höhenweg Nr. 1
Vom Pragser Wildsee nach Belluno, 150 km
Höhenweg Nr.2
Von Brixen nach Feltre, auch „Weg der Sagen und Legenden“ genannt, 185 km
Höhenweg Nr. 3
Von Toblach nach Longarone, auch „Weg der Gämsen“ genannt, 120 km
Höhenweg Nr. 4
Von Innichen nach Pieve di Cadore, auch „Grohmann Höhenweg“ genannt, 90 km
Höhenweg Nr. 5
Von Sexten nach Pieve di Cadore, auch „Tizian Höhenweg“ genannt, 100 km
Höhenweg Nr. 6
Von Sappada nach Vittorio Veneto, auch „Weg der Stille“ genannt, 190 km
Höhenweg Nr. 7
Von Pieve d’Alpago über Belluno nach Segusino, auch Weg „Auf den Spuren Lothar Pateras“ genannt, 110 km

Wanderungen mit der besten Freundin (jetzt Ehefrau und Mami) von allen