Frühling in Tramin in Südtirol

Die Kirschblüte ist der Apfelblüte ein zwei Wochen vorraus
Die Kirschblüte ist der Apfelblüte ein zwei Wochen vorraus. Hier eine Biene die auf dem Urlaub auf den Bauernhof „Mandlhof“ fleißig Honig sammelt.

Der erste richtig schöne Frühlingstag, die Apfelblüte ist zwar noch nicht im Gange aber die Kirschbäume blühen bereits. Die Kamera in der Ecke bettelt: „bitte, bitte lass uns zusammen raus gehen!“ Nachdem mich am Vormittag bereits meine Fotografie-Drohne überreden konnte ein zwei Runden in der Luft zu drehen, dabei die kleine Nikon 5100 mit schweben durfte, muss ich nun auch der Großen, der D800E einen kleinen Ausflug ins Blaue zugestehen.

16.00 Uhr, um circa 17.00 Uhr wird die Sonne über dem Kastelaz Hügel untergehen. Ideal um die Goldene Stunde bei einem Weinbergspaziergang bzw. Fotografie-Spaziergang zu nutzen.

Kastelatz

Blick auf den Weinberg Kastelaz - Frühling in Tramin
Blick auf den Weinberg Kastelaz – Frühling in Tramin

Kreuz und quer spaziere ich so durch Tramins Weinberge, genieße es, ohne die beste Ehefrau von allen im Rücken, die normalerweise mit recht vorwurfsvollen Augen wartet bis es endlich weiter geht, auch mal bei dem einen oder anderen „Platzl“ zu warten, bis sich das eine Wölkchen ziemt der Sonne aus dem Weg zu gehen.

Die Hauptmotive für meine Begleiterin sind der Kalterer See, das Kastelazkirchlein und der Weinberg Kastelaz der mit seinen Zypressen und Rebanlagen das Landschaftsbild von Tramin prägt.

Im Osten bilden die weißen Gipfel des Weißhorn und des Schwarzhorn einen schönen Kontrast zu den grünen Weinbergen. Die Reben selbst stehen noch nicht im Trieb aber das grüne Gras am Boden und der strahlend blaue Himmel zaubern genug frische Farben in die Landschaftsfotos.

Viertelgraun

Tulpen in den Weinbergen von Tramin
Tulpen in den Weinbergen von Tramin

Der Spaziergang führt mich nicht über markierte Wanderwege und ist somit nicht zum Nachwandern geeignet. Ich schlendere öfters, auch mal ein oder zwei Schritte zurück machend, bzw. auf schönes Licht wartend, kreuz und quer durch die Pegeln bis nach Viertelgraun. Falsch, durch die Spalier, denen die Pergel als Rankhilfe in den letzten Jahren Platz machen musste.

Von Viertelgraun wandere ich weiter nach Rungg, wiederum abseits des Weges die schönsten Aussichts- und Fotografieplätzchen erkundend.

Rungg

Die Sonne geht unter
Die Sonne geht unter

In Rungg gibt es ein einen neuen Hofschank, die Pergola. Ein gutes Glas Lagrein und ein kurzer Plausch mit dem Wirt bevor ich weiter zum „Giggerblick“ (siehe 360° Foto Giggerblick) empor wandere.

Wieder abseits des Weges wandle ich so durch die Weinberge, jeden Ausblick genau erkundend zurück nach Viertelgraun. Beim Ansitz Romani muss das zweite Glas Rotwein daran glauben. Dieses Mal ein „Loam“, einer der Besten der Kellerei Tramin. Eigentlich hätte ich – aufgrund der durchspazierten Weinberge, einen Kastelazwein der Kellerei Elena Walch verkosten sollen. Ist mir dummerweise nicht eingefallen. Das nächste Mal kommt aber bestimmt die Elena Walch dran. Versprochen!

Wieder quer Feld ein, dann über die Schneckenthalerstraße führt mich mein herum strawanzen zum Kirchlein Kastelaz. Obwohl die Sonne in Tramin schon untergegangen ist (drüben auf Castelfeder scheint sie noch) trete ich nicht den direkten Heimweg zum Mandlhof an. Ich spaziere lieber über den neu ausgebauten Steig in die Mühlgasse hinunter, um dann auf dem Schotterweg rechts des Höllenbaches vorbei am Johannes von Nepomuk Bildstock, der auf einem vom Bach angeschwemmten Felsbrocken steht, bis zum Schloss Rechtenthal hinauf zu schlendern.

Dann noch über die Brücke und schon bin ich mit zwei Glas Traminer Wein, falsch drei Glas (am Vormittag hatte ich auch noch einen Gewürztraminer) im Blut zurück bei der besten Ehefrau von allen. Die wird eine Freude haben!

Karte

(nicht zum Nachwandern geeigent!)

Fotos Weinberge Tramin

 

 

 

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Wandern Meran Hotel Lana

Romantisches Wander & Wellness Hotel Südtirol

Willkommen Urlaub im Berghotel Südtirol

Hotel Rogen - Natur erleben im Naturhotel

Ein Gedanke zu „Frühling in Tramin in Südtirol“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.