Im Weinberg bei den süßen Trauben

Durch die Traminer Leitn hinunter zum Choleraweg

Gewürztraminer Weinberg in Tramin
Gewürztraminer Weinberg in Tramin

Wieder Sonntag. So langsam gehen mir die Ideen aus. Wohin sollen wir heute den Kinderwagen schieben? Hmm… am besten wir mischen einige bereits absolvierte Spazierwege bunt durcheinander.

Kastelazweg

Über den Kastelazweg wandern wir bzw. schieben wir den Kinderwagen bis zum ersten Strommasten hinauf und biegen dort leicht links ab. Der Schotterweg ist kein eingezeichneter Wanderweg, er führt uns – zwar etwas holprig – aber dennoch hinunter in die „Leitn“. So nennen wir Südtiroler die Weinberge in Hanglage.

Traminer „Leitn“

Das Wort "Leitn" bedeutet für die Südtiroler Weinbauern Weinberge in Hanglage
Das Wort „Leitn“ bedeutet für die Südtiroler Weinbauern Weinberge in Hanglage

Einige Gewürztraminer Trauben hängen noch, andere sind bereits gewimmt. Heuer war der Sommer außergewöhnlich heiß, da sind so einige Traubenkerne ausgetrocknet. Das schadet dem Wein nicht, m Gegenteil, er soll sogar noch besser werden.

Von den Leitn führt ein steiler Betonweg hinunter auf die Andreas Hofer Straße. Bremsen wären gut; hat der Kinderwagen leider aber nicht. Darum lieber langsam und bedacht gehen oder sollte ich sagen fahren? Das hat dann gleich den Vorteil, dass wir die Herbstlandschaft so richtig genießen können. Ich visuell und fotografisch, die beste Mami von allen geschmacklich indem sie ab und zu einen Traubenkern verkostet.

Der Film „Mein Schatz ist aus Tirol“ kommt mir in den Sinn. Der Film spielt zwar in Terlan aber wie so oft bei Film Drehs hat man die Locations bunt gemischt und so sind einige Szenen genau in diesen Weinberge, wo wir gerade jetzt vorbei spazieren, gedreht worden. Ich hatte das vor einigen Jahren mal zufällig entdeckt las ich wieder einmal die Fernbedienung malträtiert hatte und mir der Kirchturm von Tramin ins Auge gesprungen ist. Dann habe ich mir den Rest den Films natürlich angesehen. Damals war die Weinberglandschaft noch von Pergeln geprägt. Heute findet man hier vor allem Spalieranbau.

Über die Andreas Hofer Straße geht es hinein bis zur Kellerei Wilhelm und Elena Walch. Auch da wurden für den Film einige Szenen gedreht. Weiter führt uns der heutige Spaziergang über die Josef von Zallinger Straße hinunter zur Weinstraße, dann entlang derselben, vorbei am Weinhaus Tramin – erkennbar an der großen Traubenskulptur – bis zur Kreuzung mit der Mindelheimerstraße hinüber. Mittlerweile ist das für Kinderwagen schiebende Muttis und Papis kein Problem mehr. Man hat die Weinstraße nämlich entschleunigt und Gehsteige gebaut. Hier biegen wir rechts ab und spazieren durch die Weinberge zum Güterweg Choleraweg hinunter.

Choleraweg

Anna ist mittlerweile aufgewacht. Im Wagen drin sitzen bleiben will sie nicht mehr. Ok, dann darf sie ein wenig raus. Links des Weges ein Weinberg mit Cabernet Trauben. Die blauen Kerne ziehen die Kleine natürlich magisch an. Allein stehen oder gar gehen kann sie noch nicht, aber sie hat ihre Mittel um Mami und Tati dort hin zu lotsen wo sie will.

Wenn die Versuchung groß genug ist, dann klappt es auch mit den ersten Stehversuchen.Erste Stehversuche
Wenn die Versuchung groß genug ist, dann klappt es auch mit den ersten Stehversuchen.Erste Stehversuche

Wir stellen sie vor einer schönen großen Traube auf. Am Ortsäulenspanndraht kann sie sich festhalten. Aber was macht sie denn da? Die Trauben sind so anziehend, da lassen wir den Draht einfach mal aus, vergessen, dass wir noch nicht stehen können und zupfen genussvoll an den Trauben. Das Herz der besten Mami von allen schlägt Purzelbäume. Die Anna kann alleine stehen! Die Anna kann alleine stehen! Bravo, bravo!

Gleich wie der Brentalweg zwischen Kurtatsch und Tramin markiert der Choleraweg in Tramin die Grenze zwischen Weinbau und Obstbau. Ein Traktor mit einer vollen Fuhre, einige Fahrradfahrer, zwei Spaziergänger schon sind wir einige 100 m weiter. Noch einmal darf die Anna raus und uns zeigen wie sie nun so richtig alleine stehen kann. Solange es Trauben zum Naschen gibt, funktioniert das auch wunderbar. Und wenn es dann doch einmal schief geht, kein Problem, der Weinbergboden ist schön weich.

Kurz vor der Sportzone Tramin, biegen wir links ab und wandern an der Kellerei Tramin vorbei, über die Straße „In der Au“, dann über die Rechtenthalerstraße bis zum Hotel Winzerhof hinauf.

Rückweg entlang des Höllentalbaches

Wir bleiben auf der rechten Seite des Höllentalbaches. Weniger Meter von unserem Zuhause entfernt, neben dem Felsbrocken mit dem Bildstöckel, steht unser Weinberg.

Da darf die Anna nochmals ihr Stehvermögen beweisen. Dieses Mal kann sie es so richtig gut. Freilich interessiert sie das Stehen weniger, die süßen Trauben sind ihr Begehren. Und wenn die in Griffnähe sind, da kann man schon auch mal stehen bleiben. Kern um Kern verschwindet im Kindermund. Sind das nun Trauben oder ist das bereits Wein? Oha – plumps – da liegt die Anna am Boden. Waren es die noch nicht erprobten Füße oder doch der Wein?

Zum Glück sind es nur noch wenig Meter bis nach Hause. Das kriege wir sicher noch hin…

GPX-Track des Spazierganges duch die Leitn und über den Choleraweg

Fotos Weinberge Tramin

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Willkommen Urlaub im Berghotel Südtirol

Romantisches Wander & Wellness Hotel Südtirol

Wandern Meran Hotel Lana

Hotel Rogen - Natur erleben im Naturhotel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.