Lehrpfade

Neben den bekannten Wein- und Naturlehrpfaden in Südtirols Süden, den HöhenwegenKlettersteigen und Erlebniswegen hat Südtirol noch viele weitere Natur- und Kulturlehrpfade – meist in Form von Rundwanderungen – zu bieten.

Biblischer Besinnungsweg – Sexten
Von Sexten aus führt der Meditationsweg über Wiesen und durch den Wald zur Wadkapelle oberhalb von Vierschach, wo er in den Sextner Sagen- & Fabelweg übergeht, der bis zur Bergstation der Helmbahn führt.

Bienen Lehrpfad – Ritten
Die Natur mit den Sinnen der Biene entdecken. Möglich macht es der an das Bienenmuseum im Plattnerhof (Wolfsgruben/Ritten) angeschlossene Lehrpfad rund um die Biene und den Honig.

Biomasse-Lehrpfad – Toblach
Holz und seine Nutzung sind Schwerpunkt des Lehrpfades zwischen dem Biomasse-Fernheizwerk und dem Grand Hotel von Toblach.

Biotop Kalterer See – Kaltern
Naturlehrpfad im Vogelschutzgebiet, der über Stege und Brücken durch das geschützte Moor am Kalterer See und die Vogelwelt am Schnittpunkt bedeutender Vogelfluglinien Europas führt.

Dolomieu-Weg – Pflersch/Sterzing (15 km)
Der Almenweg reicht von der Bergstation am Rosskopf bis hinein in den Pflerscher Talschluss (Allriss Alm). Entlang des Weges besucht der Wanderer sechs Almen und wandelt auf den Spuren von Déodat de Dolomieu, der nahe Ladurns das später nach ihm benannte Dolomitgestein entdeckte. Es ist auch möglich, Teilstücke des Weges zu begehen.

Geoweg Bletterbach – Aldein-Radein (5-9 km, je nach Startpunkt und Wegwahl)
Tief hat sich der Bletterbach (Unesco Weltnaturerbe Dolomiten) im Süden Südtirols in die Gesteinsschichten gegraben und so die Bletterbachschlucht erzeugt. Der geologische Lehrpfad durch den Canyon lässt den Wanderer die Entstehung der Alpen und der Dolomiten in 3D hautnah miterleben.

Gletscherlehrpfad – Langtaufers (7,5 km)
Von Langtaufers über die Melager Alm und den Karlinbach bis zur Weißkugelhütte.

Kastanienerlebnisweg – Völlan (2 km)
Rund um die stachelige Frucht des Kastanienbaumes, die Geschichte der „Keschtn„, der Kastanien als Nahrungsmittel, ihre Verwendung heute und den süßen Honig der Kastanienblüte dreht sich alles entlang des Lehrpfades Kastanienerlebnisweg in Völlan bei Lana.

Lärchenpfad – St. Kassian (1,5 km)
Von St. Kassian führt der Wanderweg, der über Flora, Fauna und Geologie des Abtei Tales/ Val Badia informiert, durch lichten Lärchenwald zum Rudiferiahof (Wassermühle).

Lehrpfad am Knappenberg – Prettau
Die Wanderung vom St. Ignaz Stollen (1.500 m) hinauf zum Rötkreuz (2.080 m) führt entlang der verschiedenen Stollen des Erzbergbaus in Prettau in die Geschichte und Bedeutung des Bergbaus in Südtirol ein.

Lehrpfad Toblacher See – Toblach (3 km)
Mitmach-Stationen vermitteln entlang des Rundwanderweges um den Toblacher See Wissen rund um geologische Prozesse, Flora und Fauna des Pustertales.

Mühlen-Lehrpfad – Terenten (4,5 km)
Altes Müllerhandwerk und Naturerlebnis auf einem Wanderweg. Ein halbes Jahrtausend lang wird in den Terentner Mühlen schon Mehl gemahlen.

Naturerlebnisweg Zans – Villnöss (3 km)
Der rollstuhlgerechte Lehrpfad liefert echte Naturerlebnisse und allerlei Wissenswertes über den Naturpark Puez-Geisler.

Quellen Lehrpfad – Prags (1,5 km)
Anhand der Maite-Quelle bei Prags wird dem interessierten Wanderer im Naturpark Fanes-Sennes-Prags die Quelle als Lebensraum vorgestellt und verdeutlicht, warum es so wichtig ist, die heimischen Quellen zu schützen und zu pflegen.

Schelmpfad – Haslach
Naturerlebnisweg und Lehrpfad rund um das Thema Wald, Waldbewohner, Waldnutzung und Waldschutz.

Seerundweg Antholzer See – Antholz
Gesteine und die umliegenden Gipfel sind Schwerpunkt des Lehrpfades am Antholzer See. Höhepunkte sind unter anderem das Wildtiergehege und die geschnitzten Statuen entlang des Weges.

Sextner Sagen- und Fabelweg – Sexten
An der Bergstation der Helm-Bahn beginnt der Fabelweg, der bei der Waldkapelle oberhalb von Vierschach in den Biblischen Besinnungsweg mündet. Quereintiege sind ab Parkplatz Mitterberg oder Ausserberg möglich.

Steinmeile – Olang
Entlang des Weges von Mühlbach bis zum Spielplatz Niederolang vermitteln Gesteinsblöcke aus ganz Südtirol und die dazugehörigen Schautafeln Wissenswertes zum Thema Gestein.

Walderlebnisweg – Marling (2 km)
In Verbindung mit dem Marlinger Waalweg vermittelt der Lehrpfad Wissenswertes zum Wald als Lebensraum und seinen Bewohnern.

Wanderungen mit der besten Freundin (jetzt Ehefrau und Mami) von allen