Wandern in Tiers unterm Rosengarten zum Wuhnleger Weiher

Wer kennt es nicht das kitschige Bild vom Berg im See, dem Rosengarten im Wuhnleger Weiher. Alpenkitsch pur! Oder doch Alpenidylle? Wie auch immer, wir werden sehen,. Auf geht’s nach Tiers, unterm Rosengarten, den Berg im See suchen.

Im Tierser Ortsteil Weisslahnbach (1.170 m ü. d. M.), oberhalb von St. Zyprian, befindet sich ein großer Parkplatz. Von hier aus können Wanderer und Bergsteiger zu den unterschiedlichsten Bergtouren aufbrechen.

Start in Weisslahnbad unterm Rosengartengruppe

Wir haben uns nicht viel vorgenommen und wandern einfach gerade aus, in westlicher Richtung, dem Wegweiser Wuhnleger folgend.

Anna fallen recht schnell die Fähnchen entlang des Weges auf. Was steht da drauf? Sky Marathon. Scheinbar findet heute die zweite Auflage des Rosengarten-Schlern Marathons statt. Da werden wir wohl aufpassen müssen, dass wir den Läufern nicht im Weg sind.

Der leicht ansteigende Wanderweg ist unproblematisch. Bei einer, aus gekurvten Baumstämmen, gefertigten Bank legen wir eine kurze Rast ein. Nicht weil wir müde sind, sondern weil man auf der lustigen Bank einfach niedersitzen muss.

Lustige Sitzgelegenheit

Nach der Bank führt uns der Wanderweg in den Wald hinein. Super, die leichte Abkühlung tut gut. Nach nur 2 km ist der Wuhnleger und somit auch der Foto technisch so bekannte Wuhnleger Weiher erreicht.

Wuhnleger Weiher

Der Wuhnleger Weiher mit der Spiegelung des Rosengartens

Er ist viel kleiner als gedacht, der Wuhnleger Weiher. Trotzdem hat das mächtige Dolomiten Massivs des Rosengartens darin Platz. Von der Westseite aus gesehen, spiegelt sich der Rosengarten mit dem Gartl und der Rosengartenspitze im See. Leider liegt zu dieser Uhrzeit – es ist 10:45 Uhr – die zu uns gewandte Westseite des Dolomitenberges größtenteils im Schatten. Ich wäre lieber etwas später, wenn die Sonne seitlich auf den Rosengarten fällt, hier. Auch das vom Wind bewegte Wasser stört das gewünschte Postkartenmotiv ein klein wenig. Das Spiegelbild ist „verwellt“. Naja, macht nichts, es geht heute eh nichts ums Fotografieren, sondern um einen entspannten Familienwandertag zu Dritt.

Nach dem Wuhnleger fällt das Gelände leicht ab, der Rosengarten verschwindet hinter den großen Lärchen.

An einer 180 Grad Kurve mit Wegweisern St. Sebastian Kapelle aber auch Völsegg entscheiden wir uns fürs Völsegg und wandern gerade aus weiter.

Völsegg

Am Aussichtpunkt Völsegg steht ein Bildstock „Völsegger Bild“ und eine Bank. Wir lassen uns auf der Bank nieder und packen den Rucksack aus. Anna hat schon seit mehreren 100 Metern Hunger. Von rechts hinter uns kommen immer wieder Wanderer vorbei. Sie sind wahrscheinlich alle beim Berggasthaus Schönblick gestartet und wollen nach Tiers oder St. Zyprian. Wir überlegen kurz ob wir die 20 min noch hinüber gehen sollen, beschließen dann aber über den Promenadenweg (Nr. 6) Richtung Tiers weiter zu wandern.

Promenadenweg nach Tiers

Schönes Detail am Wegesrand, ein Lindwurm der ein Geländer formt.

Die Entscheidung war richtig, der Wanderweg erweist sich als schöner Naturweg. Mir fällt alsbald die verbrannte Rinde der größeren Föhren auf und dann auch die etwas untypische Vegetation. Ich mutmaße, dass es vor einigen Jahren mal hier einen Waldbrand gegeben haben muss, anders ist die verbrannte Rinde und der sehr sehr lichte Wald mit extrem grünen Unterholz nicht zu erklären.

Ein geschnitzter Adler steht auf einem Baumstumpf, dann links des Weges ein Brunnen und anschließend ein Lindwurm, der mit seinem Körper, den Wanderern zuerst eine Geländer-Versicherung bietet um sie anschließend mit seinem furchterregenden Maul zu erschrecken.

Traumblick auf die Rosengartengruppe. So macht Wandern richtig Spaß!

An der Grenze zwischen Wald und Wiesen kommt die Rosengartenspitze zum Vorschein und so können wir mit bewundernden Blick dem Reich des Zwergen Königs Laurin entgegen wandern. Die Alpenidylle mit Tiers im Tal, dem Wanderweg zu unserer Rechten und dem Rosengartenmassiv im Hintergrund wird hier auf dem Punkt gebracht. Aus meiner Sicht sogar um einiges schöner als am Wuhnleger Weiher. Das haben sich sicherlich auch die Einheimischen gedacht und eine Bank zum Verweilen am Wegesrand aufgestellt. Mein Gott, was für ein herrliches Plätzchen Erde!

Zurück wandern nach Weißlahnbad mit Blick auf dem Rosengarten.

Zurück wandernd nach Weisslahnbach begegnen wir immer wieder vereinzelten Marathon Läufern. Wahrscheinlich ist es die Nachhut, denn der eine oder andere läuft nicht mehr. Kann ich bei dem Motto des Sky Marathons „Long, Hard, Fantastic“ auch verstehen. 45 km und 2.980 Höhenmeter sind kein Pappenstiel.

GPS Track Weisslahnbach – Wuhnleger Weiher – Völsegg

Fotos wandern in Tiers unter dem Rosengarten

 

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Willkommen Urlaub im Berghotel Südtirol

Hotel Rogen - Natur erleben im Naturhotel

Wandern Meran Hotel Lana

Romantisches Wander & Wellness Hotel Südtirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.