Tramin-Rastenbach Runde

Die Rastenbachklamm, die den Rastenbach von Altenburg hinunter zum Kalterer See geleitet, liegt in unserem zu Fuß Aktionsradius. Einen schöneren Tue-ich-für-meine-Gesundheit-Spaziergang könnte es nicht geben. Super!

So marschieren wir flotten Schrittes durch die Weinberge hinauf nach Söll. Dieses Wegstück führt durch Privatgelände, darum führe ich in der Karte unten den GPS-Track über den oberen Teil des öffentlichen ausgeschilderten Naturerlebnisweg hinauf nach Söll. Damit wird die Tramin-Rastenbachrunde nur wenige 100 m länger.

Bildstöckl entlang des betonierten Weges zwischen Söll und Altenburg

Von Söll könnten wir über Römerweg nach Altenburg hinauf, doch heute entscheiden wir uns für Asphalt bzw. Beton. Vorbei an einem mit Eiszapfen behangenen tropfenden Felsen geht es hinauf auf die Altenburger Straße und dann gemütlich, Sonnen beschienen, hinüber zum St. Vigil Kirchlein und hinaus auf die Kalterer See Aussicht.

Mit viel Schwung über die Altenburger Hängebrücke
Mit viel Schwung über die Altenburger Hängebrücke

Nun dürfen wir über die imposante, schwingende Hängebrücke, über die jedes Kind zweimal laufen will und dann über steile Treppen in die Welt der Rastenbachklamm hinuntersteigen. Nachts war es eisig kalt. Die Rastenbachklamm strotzt von Naturgewalten, Eis überzieht Äste und Steine am Wasserlauf. Am schattigen Wasserfall ist das besonders beeindruckend. Ich möchte mich fotografisch länger aufhalten, doch meine beiden Frauen wollen weiter. So bleibt mir nichts anderes übrig als ihnen zu folgen und mir vorzunehmen in ein zwei Tagen – es soll noch zwei Tage kalt bleiben – allein mit viel Zeit im Gepäck nochmals vorbei zu schauen.

Über steile Treppen geht es hinunter in die Klamm

Bis vor wenigen Tage sind auf dem Kalterer See noch Schlittschuhläufer zu sehen gewesen, heute bräuchten sie eine Taucherausrüstung. Der imposante Teil der Rastenbachklamm ist leider viel zu schnell vorbei. Nochmals nehme ich mir fest vor gleich morgen oder übermorgen wieder zu kommen.

Exkurs: Das mit dem allein Wiederkommen habe ich geschafft. Ich hatte in meinen Fotorucksack, außer der technischen Ausrüstung, sehr viel Zeit eingepackt. Das hat zu ungewohnten Langzeitbelichtungsfotos geführt, die ich hier in diesen Beitrag mit einbaue.

Da wir nur eine schnelle sportliche Aktivität vor dem Mittagessen geplant hatten und der Magen so langsam knurrt, wandern wir zügig durch St. Josef am See hindurch, hinunter auf die Weinstraße, weiter bis zur Campingkurve, um dann in den Traminer Kalterer Seeweg einzuschwenken. Derselbe fällt ab der Hälfte mit dem unteren Teil des Naturerlebnisweges Tramin zusammen. Dieser bringt uns, aufgrund zahlreicher Tafeln am Wegesrand, informationsreich zurück nach Tramin.

Blick nach Tramin vom Naturerlebnisweg Tramin aus gesehen

GPS-Track Tramin-Rastenbach Runde

GPX-Track , Position: -km, -m GPX

50 100 150 200 5 10 15 Entfernung (km) Höhe (m)
Name: Keine Daten
Entfernung: Keine Daten
Minimalhöhe: Keine Daten
Maximalhöhe: Keine Daten
Höhengewinn: Keine Daten
Höhenverlust: Keine Daten
Dauer: Keine Daten

Fotos Tramin-Rastenbach Rundwanderung

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.