Römerweg, Altenburg & Rastenbachklamm

Vorbei an der Lehrerfortbildungsakademie „Schloss Rechtenthal“ marschieren wir recht zügig zu den „Drei Häusern“ hinauf, weiter bis zum Maratscherhof und dann mit Blick auf die Fraktion Söll, durch herrliche Gewürztraminer Weinlagen, bis zum Feuerwehrhaus der Söller. Der Weg von den „Drei Häusern“ nach Söll ist kein offizieller Wanderweg und somit nicht fürs Nachwandern geeignet. Als Alternative sei darum der Themenweg Traminer Naturlehrpfad genannt. Der führt auch nach Söll.

Römerweg

Der Römerweg zwischen Söll und Altenburg

Vor der Feuerwehrhalle warten Annas Kusinen mit ihren Eltern. Gemeinsam geht es nun Richtung Altenburg. Der wunderbare Römerweg führt durch einen märchenhaften Wald. Moos bedeckte Porphyr Blöcke, eigenartige Wurzeln, ein dumpf klingender Waldboden – das muss der Wald der Gnome und Waldgeister sein.

„Gel du mochsch lei an Witz?“
„Na, na do wohnen sie wirklich!“

Bei der Bank mit der herrlichen Aussicht auf den Kalterer See machen wir halt. Mittagszeit. Das Rucksackessen wird auf einem Felsblock ausgepackt. Ein Urlauberpaar sitzt auf Bank. Er, ein älterer freundlicher Herr. Sie, naja. Ich höre wie sie zu genervt zu ihm sagt: „Müssen die genau hier stehen bleiben?“

Ausblick auf den Kalterer See und St. Josef am See

Ich verkneife mir eine Reaktion. Die Kleinen belohnen die Dame eh ganz ungewollt mit einer ordentlichen Portion Lärmbelästigung *g* Normalerweise bin ich derjenige dem unser omnipräsente Lärmpegel am meisten stört. Heute kann ich mich der Schadenfreude nicht erwehren – auch weil es anscheinend nur sie stört – ihm gar nichts ausmacht.

Das Paar zieht ab. Wir nehmen die Bank in Beschlag. Kaum ist das Essen verdrückt werden die Kinder quirlig. Wir haben Mühe sie auf der Bank zu halten. Frei rumspringen wäre an dieser Stelle etwas gefährlich. Der Zaun vor uns ist mehr eine visuelle Grenze als eine Kinder sichere Absperrung.

Lieber weiterziehen. Der Altenburger Panoramarundweg bietet mehrere Aussichtsstellen, teilweise mit Bank. Wir halten uns nirgends auf, wandern zügig bis zu Feuerwehrhalle, über die Altenburger Straße bis zum Altenburger Kirchlein und hinaus zur Aussicht auf den Kalterer See.

Rastenbachklamm

Der Steig führt uns unter der Altenburger Hängebrücke hindurch, hinunter in das Bachbett des Rastenbaches

Geplant wäre eigentlich nur bis hier her gewesen. Doch die beste Mami von allen hat das Wort Rastenbachklamm in den Mund genommen. Mir soll es recht sein. Also rüber über die lustige Hängebrücke zur Kirchenruine Altenburg und dann unter der Hängebrücke hindurch, über Treppen ansteigend bis ins Bachbett des Rastenbaches hinunter.

Steinmänner stehen im Wasser. Die beste Lehrerin von allen meint, dass erst kürzlich eine Schulklasse hier war. Wahrscheinlich darum die zahlreichen Steinmännchen.

Die neue Eisentreppen in der Rastenbachklamm

Der Abstieg durch die Klamm ist seit einigen Jahren für jedermann problemlos zu schaffen. Musste man früher noch über mehrere, extrem steile Treppen absteigen, führt heute eine eine einzige gemütliche – auch freihändig leicht bewältigbare – mit einem engmaschigen Gitterzaun gesicherte Eisentreppe, hinunter bis kurz über dem Wasserfall.

Weiter geht es einige Meter durch eine Felsrinne hinauf (das einzige etwas problematischere verblieben Stück), um dann auf der gegenüberliegenden Seite über eine Treppe bis zum „normalen“ Steig absteigen zu können.

Die Klamm liegt jetzt hinter uns. Wir wandern recht zügig bis nach St. Josef am See hinunter. Dort überlegen wir ob wir auf den Bus warten oder zu Fuß zurück nach Söll oder direkt nach Tramin marschieren sollen. Unsere Entscheidung führt uns auf den Traminer Seeweg hinein und dann querfeldein durch die herbstlichen Weinberge bis zurück nach Hause zum Mandlhof.

GPS-Track der Rundwanderung Tramin Römerweg, Altenburg, Rastenbachklamm

Aufstieg nach Söll nicht wie hier beschrieben über den „Drei Häusern“, sondern über den offiziellen Wanderweg Naturlehrpfad Tramin.

GPX-Track , Position: -km, -m GPX

50 100 150 200 5 10 15 Entfernung (km) Höhe (m)
Name: Keine Daten
Entfernung: Keine Daten
Minimalhöhe: Keine Daten
Maximalhöhe: Keine Daten
Höhengewinn: Keine Daten
Höhenverlust: Keine Daten
Dauer: Keine Daten

Fotos Römerweg, Altenburg, Rastenbachklamm

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Romantisches Wander & Wellness Hotel Südtirol

Hotel Rogen - Natur erleben im Naturhotel

Willkommen im Urlaub in Tramin.

Wandern Meran Hotel Lana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.