Rittner Erdpyramiden

Die Fennpromenade in Klobenstein am Ritten

Fennpromenade in Klobenstein
Fennpromenade in Klobenstein am Ritten

Eine Stunde zu früh bin ich nun in Klobenstein am Ritten angekommen. Was tun? Geht sich ein kurzer Spaziergang zu den Erdpyramiden noch aus? Wer lange überlegt vertrödelt wertvolle Wanderzeit. Darum auf gehts, mit Aktentasche und, zum Glück, den neuen immer dabei Fotoapparat.

Ich habe mir eine MFT Kamera gegönnt. Bis jetzt bin ich von der Kleinen, die aufgrund ihrer Abmessungen gerne mit einer Kompakten verwechselt wird, in deren Gehäuse aber ein 17,3 x 13 mm großer Micro-Four-Thirds Sensor werkelt, begeistert. Die Fotoqualität kommt an mittelmäßigen Spiegelreflexkameras heran (abgesehen vom Rauschverhalten und vom Dynamikumfang). Die Abmessungen der Panasonic Lumix GM1 sind super kompakt, zumindesten mit dem mitgelieferten Pancake Objektiv 12-32 mm. Zugegeben mit dem 100-300 mm Objektiv schaut sie etwas komisch aus. Die 600 mm (auf KB gerechnet) verschandelt das edle Design. Das ist mir egal, ich freue mich über eine 600 mm Linse, welche im Vergleich zu einer entsprechenden Vollformatlinse zu einem Spotpreis erhältlich ist. Weiteres zur Panasonic GM1 hier http://www.diewebmaster.it/rezension-panasonic-dcm-gm1/

Fennpromenade

Aber zurück zum Ritten, zu den Erdpyramiden und zur Fennpromenade. Schon ganz am Anfang stehe ich vor der Entscheidung. Links Fennpromenade / Lengmoos 5 min und rechts Fennpromenade / Lengmoos 20 min. Hmm… mich interessieren vor allem die Erdpyramiden, die stehen aber auf keinem der beiden Wegweiser. So entscheide ich mich für rechts, für den längeren Weg, vor allem weil der, aufgrund seiner östlicheren Läge, schönere Ausblicke auf die Dolomiten verspricht.

So spaziert, unter frischen hellgrünen Buchenblätter, eine Mischung aus fehlgeleiteter Bussinessman und Fotoapparat tragender Tourist über die herrliche Fennpromenade in Richtung Erdpyramiden. Zwei Aussichtpunkte versüßen den Spaziergang. Der mächtige Schlern dominiert die Berglandschaft auf der anderen Talseite.

Rittner Erdpyramiden
Die Erdpyramiden am Ritten hinter Klobenstein

Während der eine und andere Jogger an mir vorbei läuft, spaziere ich gemütlich in Richtung Norden, die Erdpyramiden suchend. Eine leichte Steigung, dann ein Wegweiser zu einem Aussichtspunkt und schon sehe ich die Pyramiden aus Erde. Ein klein wenig kommt Enttäuschung auf, denn die Steinhut tragenden Erdtürme sind noch weit entfernt. Irgendwie hatte ich deren Position in falscher Erinnerung.

Zum Glück habe ich das 100-300 mm mit, so wird es dann trotzdem noch was mit der Ablichtung der erdigen Gesellen.

Ups, halb sieben, höchste Eisenbahn den Rückweg zu suchen! Ohne so recht zu wissen wohin des Weges schreite ich einfach die Fennpromenade weiter. Theoretisch müsste ich laut Wegweiser nach Lenngmoos kommen und von Lengmoos in 5 min nach Klobenstein.

Und genau so ist es. Der Rückweg erweist sich als bedeutend kürzer, sodass ich noch vor meinem Termin für einen Kaffee in der Bahnhofbar beim Rittner Bahnl Zeit habe und somit den geistigen Wechsel zwischen Freizeit und Arbeit etwas leichter ertrage.

GPS-Track Spaziergang Fennpromenade

Fotos Fennpromenade

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Willkommen Urlaub im Berghotel Südtirol

Wandern Meran Hotel Lana

Romantisches Wander & Wellness Hotel Südtirol

Hotel Rogen - Natur erleben im Naturhotel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.