Sonnenaufgang Dolomiten

Wanderurlaub in Deutschnofen – Sonnenuntergang, Nacht, Sonnenaufgang über den Dolomiten

In Deutschnofen ist man dem Himmel ein klein wenig näher. Das ist besonders nachts ziemlich reizvoll. Die Milchstraße am Sternenhimmel, die im Sonnenuntergang und Sonnenaufgang schimmernden Dolomiten Gipfel der Rosengartengruppe, des Latemar und des Weißhorns bis hinüber zu den Brenta Dolomiten und der Ortlergruppe; von Deutschnofen aus kann man dies alles nicht nur schnöde sehen, sondern mit Gänsehautfeeling erleben.

Sonnenuntergang in Deutschnofen

Das Dorf Deutschnofen mit dem Latemar im Hintergrund

Nachts in Deutschnofen

Milchstraße, Kirche mit Friedhof von Deutschnofen

Sonnenaufgang über Deutschnofen

Wenn die Sonne über den Dolomiten (Rosengartengruppe und Latemar) als auch über den Brenta Dolomiten übers Mendelgebirge bis hin zur Ortlergruppe aufgeht.

Wer, wie wir, einen Wanderurlaub in Deutschnofen verbringt, der sollte sich unbedingt denn Sonnenuntergang über den Dolomiten anschauen und der sollte auch unbedingt mindestens einmal zeitig in der Früh aufstehen und am höchsten Punkt von Deutschnofen, auf dem Obkircher Berg (der Hügel auf dem das Panoramahotel Obkircher steht) sich auch den  Sonnenaufgang anschauen. Es zahlt sich aus!

P.S. Tipp für Fotografen: Filter nicht vergessen (ich könnte mir die Haare raufen, dass ich keine dabei hatte)!

GPS-Datei Dolomitenblick Deutschnofen

 

 

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Hotel Rogen - Natur erleben im Naturhotel

Willkommen Urlaub im Berghotel Südtirol

Wandern Meran Hotel Lana

Romantisches Wander & Wellness Hotel Südtirol

2 thoughts on “Wanderurlaub in Deutschnofen – Sonnenuntergang, Nacht, Sonnenaufgang über den Dolomiten”

  1. Karl-Heinz Weller says:

    Hey Dietmar
    Gerade habe ich Dir ja per Mail angekündigt, nach und nach deine Sommertouren durchzuforsten.

    Mann sind die Bilder schön …… !!! …. !!!
    Und man kann sie so wie ich noch mehr genießen, wenn man in vielen Regionen, die du mit deinen Bildern wie z.b. Mendel, Ortler, Dolomiten und vor allem am Rosengarten streifst, schon gewesen ist, und auf Entdeckungstour gehen kann, wie ich z.b. mit Erinnerungen wie bei einem Gewitter in der Nähe des Gantkofels – da wird das Ganze zur Suche nach Erinnerungen an kleine Begebenheiten. Im Mendelgebirge habe ich wirklich vieles abgegrast und der hier von Dir so schön fotografisch festgehaltene Gantkofel erstieg ich mehrmals, mal flach wie vom Tretsee an einem heißen Tag kommend, wie auch über die Furglauer Scharte oder auch von Andrian kommend, es war immer wieder aufs neue schön.

    Die letzten Bilder mit den Gräsern sind traumhaft schön, einfach nur gelungen , da wäre man nun im Herbst selbst gern, obwohl es bei uns hier im „schwäbischen Wald“ auch momentan sehr schön ist.

    Bin schon auf den nächsten Beitrag (Karersee) gespannt. Die Tour hebe ich mir für die nächsten Tage auf!
    Gruß und Danke für die schönen Bilder
    Charly

  2. Dietmar says:

    Hallo Charly,

    ja, ich finde auch die Bilder sind toll geworden auch wenn ich keine Filter mit hatte. Dann wären sie um ein vielfaches besser geworden.
    Deutschnofen ist für Bergfotos toll gelegen. Einerseits die Dolomiten zum Greifen nahe und anderseits auch mein Hausberg (Mendelgebirge) nicht weit. Das ist für Leute die von Deutschnofen rüber schauen zwar kein echter Gebirgszug, sondern mehr ein mickriger Hügel, aber wenn man einmal von Tramin bis zum Roen rauf gestiegen ist, dann weiß man, dass man dabei mehr Höhenmeter absolvieren muss, als bei so mancher Dolomitentour. Und außerdem kann man vom Mendelgebirge herrlich zu den Dolomiten rüber schauen. Wenn man mittendrin in den Dolomiten ist, dann geht das nicht ganz so gut 🙂

    Grüße
    Dietmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.