Spaziergang auf dem Sissi-Weg in Meran

Schloss Trauttmansdorff
Schloss Trauttmansdorff

Schwester-Herz hat zu einem Geburtstagsessen eingeladen. Das Gasthaus Tanner in Obermais in der Nähe des Sissiweges und der Gärten von Schloss Trauttmansdorff ist das auserkorene Ziel. Parkplatz ist bei dem gut besuchten Gasthaus zwar Mangelware, aber da die Gärten von Schloss Trauttmansdorff erst am 1. April mit der Frühlingsausstellung wieder ihre Tore öffnen, steht uns der gesamte Parkplatz der Schlossanlage zur Verfügung.

5 Minuten zu Fuß und schon sind wir bei unserem Essensplatz. Die Ayla und der Laurin machen Capotavola. Pizza zu Mittag aber auch Gerichte wie Maishühnchen, Wolfsbarsch und dergleichen stehen auf der Speisekarte. Es schmeckt vorzüglich. Auch die Nachspeisen, die von Profiterol über den Südtiroler Apfelstrudel bis zum Schokoladenguss reichen, sind ein Gedicht. Nach dem Essen schicken wir uns an, die Meraner Promenade, die als der Sissiweg bekannt geworden ist, zu erkunden. Die gelbe Beschilderung Sissiweg führt von Schloss Trauttmansdorff nach Meran, während die grüne Markierung den umgekehrten Promenadenweg von der Meraner Passerpromenade bis zu den Gärten von Schloss Trauttmansdorff kennzeichnet.

Vorbei an Weinbergen, Hofstellen, Ansitzen und Schlössern wie dem Schloss Pienzenau, über wenig bis gar nicht befahrenen Seitenstraßen folgen wir den Kinderwagen tauglichen Spuren von Kaiserin Sissi durch Merans Nobelviertel Obermais. Leider schirmen Mauern und Efeuhecken den Blick in die prächtigen Gärten der herrschaftlichen Ansitze, wie zum Beispiel jenen von Ansitz Reichenbach, ab. Aber ab und zu überragen ein Mammutbaum oder blühende Frühlingssträucher die Abgrenzungen.

Pflanzenfiguren Meran
Pflanzenfiguren Meran

Rechts eine Federkielstickerei, links Schloss Rubein mit seinem Schlosspark, auf dem Sissiweg gibt es andauernd etwas zu bestaunen. Nach der Überquerung des Dorfplatzes von Obermais dauert es nicht lange bis wir – am Hotel Bavaria vorbei – zu den zahlreichen Promenaden an der Passer kommen. Über Serpentinen steigen wir – immer noch Kinderwagen tauglich – bis zum Passerufer ab, überqueren den Steinernen Steg, eine der historischen Passer-Brücken, und gelangen so auf die Gilfpromenade, der wir kurz gegen die Fließrichtung der Passer auf der orografisch linken Fluss-Seite folgen, um am Garten mit den Pflanzenskulpturen wieder zu orografisch rechten Seite in Richtung Süden wechseln zu können. Die Passerpromenaden präsentieren sich heute bereits in bunter Blumenpracht, nur die Skulpturen, eine riesige Schlange, ein Specht und Atlas mit seiner Weltkugel, sind noch nicht ganz vollständig mit frischem Moos bewachsen. Hoch über uns thront die Zenoburg, der wir jetzt den Rücken kehren.

Der Laurin will unbedingt das gewaltige Baumhaus bezwingen, welches zugleich eine tolle Aussichtsplattform auf die Passerstadt Meran mit der Passerpromenade, der Tappeinerpromenade mit dem Pulverturm und dem Meraner Kirchturm darstellt. Leider ist die Baumhaus-Plattform gesperrt. Man darf nur zu bestimmten Uhrzeiten rauf.
Deshalb spazieren wir weiter, ohne Höhenluft geschnuppert zu haben. Vorbei geht es an der sitzenden, steinernen Kaiserin Elisabeth im Sissipark bis zum Thermenhotel, wo wir dann die Postbrücke überqueren und beschließen, in der alt eingesessenen Bar an der Wandelhalle Flüssigkeit auf- und abzugeben.

Die Ayla und der Laurin haben ihren Spaß inmitten der Menschenmenge herumzustromern und sich im angrenzenden Souvenirladen umzuschauen.

Kurstadt Meran
Kurstadt Meran

Eistee, Eiskaffee, Kaffee, wir lassen es uns gut gehen und genießen die herrlich warmen Sonnenstrahlen und die Blütenpracht am Passerufer.

Den Rückweg bis nach Schloss Trauttmansdorff absolvieren wir zur Hälfte über den gleichen Weg, nun der grünen Beschilderung Sissiweg folgend, in Obermais aber verlassen wir den Sissiweg und spazieren geradeaus ohne Umweg vorbei am Gasthaus Tanner und an der Residenz der Forst-Chefin bis zum Parkplatz von Schloss Trauttmansdorff zurück.

Ein zwei Fotos vom Tulpenmeer und schon ist dieser herrliche Frühlingsspaziergang auch wieder zu Ende. Was bleibt sind einmal mehr bezaubernde Eindrücke von der Kurstadt Meran, Bilder vom beeindruckenden Villenviertel Obermais und die Erinnerung an einen entspannten Spaziergang im Meraner Frühling.

GPS-Daten vom Sissiweg

GPS Daten Spaziergang Sissiweg Meran

Fotos vom Frühlingsspaziergang auf dem Sissiweg in Meran

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Wandern Meran Hotel Lana

Hotel Rogen - Natur erleben im Naturhotel

Willkommen Urlaub im Berghotel Südtirol

Romantisches Wander & Wellness Hotel Südtirol

One thought on “Spaziergang auf dem Sissi-Weg in Meran”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.