Über die Katzenleiter von Aldein nach Auer

Von Holen über die Katzenleiter nach Auer
Von Holen über die Katzenleiter nach Auer

Tief unter der Aldeiner Brücke liegt Holen, eine kleine Fraktion von Aldein. Zwei, drei Häuser, ein Gasthaus, kleinere Wiesen und der Holenbach, auch Auererbach oder Schwarzenbach, genannt. Uns interessiert das Gasthaus Bernhard (740 m ü.d.M.), wir sind zum Mittagessen verabredet.

Die Wirtin des Gasthauses schmeißt den Laden ganz alleine. Sie ist Baristin, Kellnerin und Köchin zugleich und – Hut ab – man glaubt es kaum, alles zugleich schafft sie das trotz einer für ein Berggasthaus recht umfangreichen Speisekarte ohne Probleme.
Nach Speis und Trank breche ich mit meiner Schwester zu Fuß auf. Wir wollen über die Katzenleiter nach Auer hinunter.

Neben dem Gaslberbach, einem Nebenbach des Auererbaches, wandern wir den Wandersteig Nr. 10 hinauf, denn obwohl wir hinunter ins Tal wollen, müssen wir zuerst vom Holner Talboden hinauf bis auf die Höhe der Aldeiner Brücke und sogar noch circa 150 Höhenmeter weiter.

Ein Schrei, ein Hupfer! Ein schwarzer, langer Wurm kreuzt den Weg von Schwesterherz. Er sucht das Weite.

Nach 15 min. können wir das erste Mal einen Blick in Richtung Fleimstal genießen.
Weiter geht es bis zum Koflhof (circa 1.100 m ü.d.M.), wo wir aus den Wald hinaus treten und der Straße bis zur Aldeiner Straße folgen.

Dummerweise übersehen wir beim Gassner Hof den Einstieg zum Steig Nr. 1., so müssen wir der Aldeiner Straße folgen, bevor wir in einer großen 180° Kurve den Wandersteig wiederfinden.

Vorbei am Obersteiner Haus und am Karnol Hof geht es bis zur Wanderwegkreuzung Katzensteig (Nr. 1) und Lanweg (1A).

Den Lanweg bin ich schon mal runter gegangen. Dieser Wanderweg ist wenig aussichtsreich, steil und geröllig. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die lockeren Steine unter Laub verstecken.

Auf dem Schlossberg über Auer am Ende der Katzenleiter
Auf dem Schlossberg über Auer am Ende der Katzenleiter

So fällt uns die Entscheidung, uns links zu halten, nicht schwer. Bevor wir zur Katzenleiter hinunter steigen, machen wir noch einen Abstecher hinaus auf die Aussicht am Schlossberg. Ein großes Herz-Gerüst für die alljährlichen Herz Jesu Feuer hat man hier fix montiert. Der Blick reicht von Neumarkt mit der Salurner Klause, dahinter im Süden Auer, bis zum Mitterberg mit der Leuchtenburg im Norden.

Nach dem Abstecher wandern wir in Richtung Katzenleiter hinunter. Eine Aussichtsstelle mit einer Bank gibt das erste Mal den Blick auf den Aurer Bach, auch Schwarzenbach genannt, frei. Tief unten in der von Porphyr-Wänden eingekerkerten Schwarzenbachschlucht bahnen sich die Holner Wasser den Weg in Richtung Auer. Nach der Aussichtsstelle folgen wir beständig dem Bachlauf, gehen aber nicht an seinem Ufer entlang, sondern circa 100 Höhenmeter darüber. Einmal hat der besonders waghalsige Wanderer sogar die Möglichkeit, auf riesigen Porphyr-Platten ganz nah an den Rand der Schlucht hinaus zu gehen und einen imposanten Tiefblick – inklusive Wasserfall – zu ergattern.

Für uns aber heißt es nun unzählige, abwärts führende Treppen überwinden.
Stufe um Stufe steigen wir entlang einer Wasser-Pipeline die Katzenleiter hinunter. Ein Wegkreuz, dann wieder Stufen um Stufen bis der Talboden erreicht ist.

Über eine Hängebrücke wechseln wir auf die linke Seite des Schwarzenbaches hinüber und spazieren dann, den Schwarzenbach Wasserfall im Rücken, bis in die Erholungszone Schwarzenbach hinunter, wo die Mama und der Laurin mit dem Auto auf uns warten.

GPS Daten Wanderung Aldein-Katzenleiter-Auer

Fotos der Wanderung über die Katzenleiter

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Hotel Rogen - Natur erleben im Naturhotel

Romantisches Wander & Wellness Hotel Südtirol

Willkommen Urlaub im Berghotel Südtirol

Wandern Meran Hotel Lana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.