Die Dolomitenalpen von Oben

Die Alpen von Oben

Spektakuläre Luftaufnahmen der Alpen, gespickt mit allerlei interessanten Informationen und Eindrücken von Alpen-Bewohnern. Einen Teil dieser 15-teiligen Fernsehserie habe ich auf der Festplatte meines Videorecorder gespeichert. Das verringert natürlich beträchtlich die Kapazität der Festplatte, aber solch überwältigende Luftbilder kann man einfach nicht löschen.

Der Trailer zur Serie:

Hier die Etappen der Alpen-Luftbild-Reise:

Von den Karawanken nach Graz

Vom Triglav Nationalpark in Slowenien geht es in die Südlichen Kalkalpen entlang des Hauptkamms der Karawanken bis nach Graz, der Landeshauptstadt der Steiermark. Stationen des Fluges: Triglav, der See Bled, Nockberge, Hochosterwitz, Wörthersee, Riegersburg.

Porträts: Fotograf und slowenische Pilot Matevz Lenarcic , Hans-Jörg Aschbacher  und das  letzte Bauernbad Europas in Radenthein, Peter Lizzi mit seiner Fledermauskolonie, Pamela Mozetic und die Kunst der Büchsenmacherei, Heinrich Holler auf Gut Hornegg und seine Fischteiche, der Falkner Johannes Zechner auf der Burg Riegersburg.

Von Graz ins Ausseerland

Von Graz, wo die Dachdeckermeisterin Barbara Rockenbauer die historischen Dächer instand hält und wo der Hagelbomber Walter Golob mit seinem Flieger Silberjodid in Gewitterwolken sprüht, damit die Wolken ihre zerstörerischen Körner nicht als Hagel, sondern als Regen abwerfen geht es ins Erzgebirge. Dort sehen wir den steirischen Erzberg, der aufgrund des Tagebaus in Stufen, eine spektakuläre Pyramide darstellt.

Über Schloss Piber, wo Lipizzaner der Wiener Hofreitschule aufgezogen werden und der Semmeringbahn (UNESCO Welterbe Bahn, deren Gleise über Viadukte verlegt wurden) geht es bis in den Nationalpark „Gesäuse“. Hier kartieren Taucher die Höhlen der Region.

Weiter führt uns die luftige Alpenreise ins Salzkammergut. Hier durchwandern Canyoningsportler tiefe Schluchten. Am Ende der Etappe sehen wir Gondel ähnliche Boote – sogenannte Plätten – die über den Grundlsee fahren.

Von Salzburg zum Königssee

Von der Festspielstadt Salzburg, wo die „Bergputzer“ schon seit 300 Jahren lockere Gesteine aus der Wand lösen um die Bewohner der Stadt vor Steinschlag zu schützen, geht es über das Wasserschloss Anif nach Ramsau ins Dachsteingebirge. Hier betreibt das Ehepaar Radl einen Lodenwalkerei.

Über den 3.800 m hohen Großglockner und die Hochalpenstraße Großglockner geht die Reise weiter über die Karsthöhlen des Steinernen Meers bis in den Nationalpark Berchtesgaden mit dem bis zum 190 Meter tiefen Königssee.

Vom Königssee ins Isartal

Der Flug über die Alpen geht nun über den wunderschönen bayrischen Chiemsee zum Luftkurort Lengries im Tal der Isar im Tölzer Land. Hier werden die Eiskletterin Ines Papert, der Bergmann Andreas Neumayer, der Förster Franz Obermayer, die Trachtenschneiderin Stepahnie Bauhofer, der Naturbahnrodler Marcus Grausam und der Fliegenfischer Andreas Pfirstinger besucht.

Vom Isartal ins Inntal

In Kufstein in Angerberg trainiert der Hundeschlittenführer Martin Eigentler seine 24 Schlittenhunde. In der Wildschönau schraubt Conrad Gruber an seinen Sportwagen und im Nationalpark Hohe Tauern untersucht der Geologe Martin Geilhausen die Gletscherseen.

Weiter geht es mit dem Nepalesen Pasang Ongchu der die österreichische Hüttenkultur kennenlernt und mit Herman Albrecht und Sohn, die im Schiefer des Karwendelgebirges nach Steinöl bohren.

Das Ende dieser Etappe markiert Innsbruck mit der Glockengießerei Grassmayr.

Von Mittenwald ins Allgäu

Im Luftkurort Mittenwald im oberen Isartal treffen die Reporter der Serie zuerst den Maler Stephan Pfeffer und dann in der Höllentalklamm unterhalb der Zugspitze den Florian Dörfler, der dort die Stege und Brücken baut und wartet.

Im Ostallgäu bietet der sich rot färbende Alatsee, im Volkmund „Blutender See“ genannt, Forschern ein Rätsel.

Weiter führt uns die Alpenreise zu den märchenhaften Königsschlössern des Märchenkönigs König Ludwig: Hohenschwangau und Neuschwanstein.

Vom Allgäu ins Montafon

Vom Allgäu führt der Flug über den Bodensee ins Hochgebirge zum Ehepaar Zeilhuber, die das seltene Handwerk des Orgelbauers betreiben. Der Künstler Max Schmelcher erzeugt in Siebers mit Moor seine Kunstwerke. Lindau direkt am Bodensee gelegen, ist eine weitere Station dieser Alpen-Etappe.

Auf dem Piz Buin, dem höchsten Gipfel Vorarlbergs, bewirtschaftet die Familie Linggs eine Alm und stellt einen köstlichen Alpkäse her.

Archäologen untersuchen eine frühe Besiedlung des Montafons in Bartholomäberg und die Biker- und Bergsteigerin Birgit Nora zeigt wie sie entlang steiler Kanten sicher ins Tal kommt.

Vom Vinschgau zum Gardasee

Nun überfliegt der Hubschrauber meine Heimatregion: Südtirol und die Nachbarprovinz Trentino. Über den Vinschgau führt uns der Flug aus der Vogelperspektive nach Bozen bis in die östlichen Dolomiten.

Porträts: Astrid Jung, die OP-Schwester verbringt im Sommer Ihren Urlaub auf dem Turkhof als Magd, die Tierärztin Marion Tartarotti kümmert sich auch um die Tiere der entlegensten Bauernhöfe, am Hochjochferner misst eine Glaziologin den Rückgang der Gletscher.

Im Süden Südtirolssehen wir die Weinberge dieser herrlichen mediterran anmutenden Region. Es folgt ein Porträt der erfolgreichen Winzerin Elena Walch aus Tramin.

Auf den Spuren der in den letzten Jahren neu angesiedelten Braunbären ist der Naturkundler Filippo Zibordi. Am Gardasee gibt es optimale Bedingungen für Kitesurfer wie Chiara Piccoli.

Vom Engadin zum Zürichsee

Nun sind wir in der Schweiz im Nationalpark Graubünden angelangt. Hier erforscht die Wildbiologin Seraina Campell-Andri das Verhalten der Steinböcke.

Dorli Menn mit seinem Postbus, der Koch Ivo Adam, der Blasinstrumentebauer Marcel Bass, der Seilakrobat Gian Sebrengondi und die Musikerin Erika Stucky, die am Züricher See jodelt und Blues spielt, sind weitere Stationen der Etappe.

Vom Oberland zum Waadtland

Einer der 1.500 Gletscher der Alpen ist der Aletsch. Der längste Alpengletscher verdient zurecht das Prädikat „UNESCO Weltnaturerbe“. Über Eiger, Monte Rosa, dem berühmten Matterhorn. wo Wanderer, Bergsteiger und Skifahrer ein wahres Paradies vorfinden führt die Reise nach Interlaken, in den Grindelwald, zum Jungfraumassiv,hinunter ins Wallis und dann über weiße Gipfel und die Skiorte Zermatt und Verbier nach Gstaad und Château d’Oex.

Porträts: Alphorn Bläserin Eliana Burki aus dem Oberland, Architekt und Designer Heinz Julen aus Zermatt, Pistenwärterin des Skiorts Verbier Victoria Jamieson, die menschliche Kanonenkugel Yves Rossy am Genfer See und der Ballonfahrer Christian Dupuis aus dem Kanton Waadt.

Vom Chablais zum Montblanc

Wir fliegen nun über die Almen von Faucigny, über Annecy, über die Glières -Hochebene, das Aravis-Massiv und den Skiort La Clusaz bis nach Gets.

Nach dem Flug über das Giffre-Tal und den Kalksteinabbrüche des Cirque du Fer à Cheval führt die Alpenreise über den 4.810 m hohen aus Granit bestehenden Montblanc. An seiner Nordseite bietet der höchste Alpenberg ein Bergsteigerparadies: Eismeer, Gletscher Argentière, Gletscher Bossons und zahlreiche Berggipfeln mit bedeutenden Namen ziehen alljährlich unzählige Bergfreunde an.

Porträts: Pascal Bricier plaudert über die höchsten Baumschule der Alpen, Hugo Genand bietet gewöhnungsbedürftige Übernachtungsmöglichkeiten in den Bäumen, die Inline-Skaterin Emilie Sadoux zeigt ihre Künste, der Hochgebirgsführer und Kristalljäger Frédéric Ancey geht auf Tour mit der passionierten Bergsteigerin und Ärztin Christine Janin.

Auf circa 4.000 m Höhe am Rande des Königswegs, des Voie Royale, der zum Gipfel des Montblanc führt stellt Bruna Cart ein Extrembauwerk, eine futuristische Berghütte, vor.

Vom Beaufortain in die Savoyer Alpen

In der Region Beaufortain schmiegen sich hunderte von Chalets, das sind ländliche, meist aus Holz gefertigte Häuser mit Satteldach und weitem Dachüberstand, an die Hänge. Vom Dörfchen Beaufort aus überquert ein Gebirgspass die Berge und führt den Wanderer ins Herz von Savoyen.

Nun werden die sanften Höhenzüge des Beaufortain und der Hausberg Pierra Menta und das Dörfchen Arêches porträtiert.

Weiter führt die Reise über den Col du Pré nach Bourg-Saint-Maurice zu den Skigebieten von Les Arcs, dann nach Tignes und zum Gletscher Bellecôte in das Skigebiet Trois Vallées und schlussendlich bis nach Chambéry und Apremont am Fuße des Mont Granier.

Porträts: Skimarathonläufern Emilien Bochet, Spinnerin Caline Wesley, Eisbildhauer Camille Dubois, Wettkampfsegler Klaus Ohlmann und Livio Benedetti in den hoch gelegenen Weinbergen von Apremont.

Vom Dauphiné in die Hochalpen

Porträts: mit Paragliding-Expertin Laetitia Meskoff geht es zur Coupe Icare in Saint Hilaire. Mit den Höhlenforschern Barnabé Fourgous und Christophe Griggo erkunden wir die Grotte von Gournier, Didier Girard züchtet in Bourg-d’Oisans Bisons. Am Fuße des Gipfels von La Meije begegnen wir den Extremfotograf Pascal Tournaire, in Briançon kann man Jennifer Keller Bungeespringen, auf dem Pic de Bure erforscht der Astronomen Vincent Pietu die Entstehung der Sterne, am Flugplatz von Gap-Tallard will die junge Mechanikerin Julie Deidda ihren Flugschein machen.

Vom Queyras in die französischen Seealpen

Die letzte Folge führt in mehrere Regionen: Naturpark Queyras, Täler von Ubaye und von Le Haut Verdon, Hochprovence und Seealpen.

In Südfrankreich ist dann die Überquerung der Alpen im Fluge zu Ende. Es folgen die Orte, Täler und Berge: Saint-Véran im Queyras-Tal, Barcelonnette, Col d’Allos, der Fluss Verdon und eine der schönsten Schluchten Europas die Gorges du Verdon.

Nach Castellane und dem Nationalpark Mercantour, dem Royatal geht es nach Grasse in der Nähe des Mittelmeers.

Porträts: Reiterin Carine Dure, Keramikhersteller Frank Scherrer, mit Stéphanie Bodet werden die Felswände der Gorges erkundet, der Kletterer Robert Andretta stellt seinen selbst eröffneten Klettersteig über dem Dörfchen Brigue vor und zeigt außerdem eine Passionsdarstellung.

Links „Die Alpen von Oben“:

Bemerkung Titelbild: das Bild ist beim Dolomitenrundflug „Auf den Schwingen einer stählernen Libelle über die bleichen Berge“ entstanden.

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Romantisches Wander & Wellness Hotel Südtirol

Willkommen Urlaub im Berghotel Südtirol

Hotel Rogen - Natur erleben im Naturhotel

Wandern Meran Hotel Lana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.