Themenwege – Sommerliche Familienwanderungen

Auf zum Wandern
Auf zum Wandern

Die Sommerferien stehen vor der Tür, längst hat sich der Schnee in die höchsten Lagen zurückgezogen. Der aktuelle Wetterbericht verspricht hochsommerliche Temperaturen und die Sonne geht erst nach 21 Uhr wieder unter.

Was könnte schöner sein, als diese Tage mit der ganzen Familie im Freien zu verbringen. Also her mit dem Wanderrucksack und rein in die Wanderschuhe. Die Kinder gehen aber nicht gern? Und die Jüngste schafft es noch nicht so weit?

Kein Problem auf diesen abwechslungsreichen Erlebniswegen in Südtirol gibt es auch für kleine Wandermuffel so viel zu entdecken, das an unlustige Gesichter gar nicht zu denken ist:

  • Eisacktal – Rodeneck – Bienenweg
  • Tauferer Ahrntal – Weißenbach – Kneippweg
  • Pustertal – Terenten – Mühlenlehrpfad
  • Dolomiten – Villnöß – Naturerlebnisweg Zans
  • Südtirols Süden – Girlan – Natur- und Weinlehrpfad „Hoher Weg“
  • Vinschgau – Schluderns – Quairwaal
  • Bozen und Umgebung – Jenesien – Sagenweg Salten
  • Meran und Umgebung – Unsere Liebe Frau im Walde – Saurierlehrpfad

Bienenweg von Rodeneck

Im Eisacktal-Urlaub erliegt die ganze Familie der „Faszination Biene“.

Gehzeit vom Tourismusbüro Rodeneck aus: 2 bis 2,5 Stunden
Höhenunterschied: ca. 50 m
Der Weg ist kinderwagentauglich.

Vom Tourismusbüro Rodeneck zunächst leicht abwärts führt die Rundwanderung über den Locherhof (Schaustock) über den Lechnerhof (Bienenhaus) nach Spisses und anschließend über den Vitrolerhof und die Astner-Leite (Blick auf Schloss Rodenegg) zurück zum Ausgangspunkt. Allerlei Wissenswertes rund um die Biene, die Honigproduktion und viele weitere Bienenprodukte sowie die Möglichkeit zu Verkostungen hält der Bienenweg bereit.

Kneippweg Weißenbach

Gesundheitsbewusste und Naturfreunde lädt das Tauferer Ahrntal zum Spaziergang entlang des Kneippweges ein.

Gehzeit ab der Wassertretanlage in Weißenbach: 1 Stunde
Höhenunterschied: ca. 50 m

Direkt beim Parkplatz informiert eine Tafel über den Wegverlauf. Immer den Hinweisschildern „Kneippweg“ folgend, wandert man über weichen Waldboden, entdeckt die 3 Kneippanlagen und erfährt auf 12 Infotafeln Wissenswertes über die fünf Säulen der Kneipptherapie.

Mühlenlehrpfad Terenten

Im Pustertal-Urlaub den Mühlenweg am Terner Bach entdecken.

Gehzeit ab dem Zentrum von Terenten: 1,5 bis 2 Stunden
Höhenunterschied: ca. 230 m

Erste Hinweise zum Mühlenweg von Terenten liefert die Informationstafel beim Parkplatz im Ortszentrum. Von der alten Schmiede am Terner Bach führt der Mühlenweg als Rundweg an 6 aufwendig in Stand gesetzten Mühlen vorbei, die vom regen Leben an den Südtiroler Bachläufen Zeugnis ablegen. Auch Erdpyramiden sind am Mühlenweg von Terenten zu bewundern.

Naturerlebnisweg Zans in Villnöß

In den Dolomiten, genauer gesagt im Naturpark Puez-Geisler im Villnößer Tal, wartet dieser Naturerlebnisweg mit son manch faszinierendem Gipfelblick auf.

Gehzeit ab dem Parkplatz Zans: 1 bis 1,5 Stunden
Der Themenweg ist mit einer maximalen Steigung von 8% kinderwagentauglich und rollstuhlgerecht, teils mit Tafeln in Blindenschrift ausgestattet und mit zahlreichen Rastplätze versehen.

Vom Parkplatz Zans spaziert man über die Holzbrücke zum Wildgehege, entdeckt die bäuerliche Kulturlandschaft, einen Kalkofen, 14 informative Stationen, gelangt zur Kelderer-Wiese Hütte und zum Forsthaus und von dort wieder zum Ausgangspunkt am Parkplatz Zans.

Natur- und Weinlehrpfad „Hoher Weg“

Ein schöner Spaziergang beim Urlaub im Süden Südtirols ist der „Hohe Weg“ inmitten der Weingüter des Überetsch.

Gehzeit ab dem Zentrum Girlan: 1 Stunde
Höhenunterschied: ca. 50 m
Der Weg ist kinderwagentauglich.

Der Themenweg beginnt bei der Kirche im Zentrum von Girlan. 15 zweisprachige Informationstafeln illustrieren begleitet von einem freien Blick auf den Rosengarten und die Landeshauptstadt Bozen den Weinbau und die Rebsorten, erläutern Jahreszeiten und zeigen die artenreiche Flora der Region.

Quairwaal im Vinschgau

Beim Familienurlaub im Vinschgau empfiehlt sich die gemütliche Wanderung entlang dieses Waales, der Teil des mittelalterlichen Bewässerungssystems des Vinschgaus ist.

Gehzeit ab Vintschger Museum in Schluderns: 1,5 bis 2 Stunden
Höhenunterschied: ca. 200 m
Der Waalweg selbst ist kinderwagentauglich, die Verlängerung zur Höhensiedlung Ganglegg verläuft über einen steilen, gut begehbaren Pfad.

Der eigentliche Themenweg beginnt kurz oberhalb des Vintschger Museums und berichtet anschaulich über die Funktionsweise der Waale. Komplett mit Waalerschelle und Waalerschelle ist der Quairwaal ein schönes Zeugnis dieser alten Bewässerungskultur. Mit etwas größeren Kindern lässt sich der Spaziergang über einen kleinen Anstieg bis zur bronzezeitlichen Höhensiedlung Ganglegg ausdehnen.

Sagenweg am Salten

Beim Wanderurlaub in Bozen und Umgebung führt dieser von Schülern einer Grundschule gestaltete Weg nicht nur durch eine einzigartige Natur- sondern auch mitten hinein in eine treffend illustrierte Sagenwelt.

Gehzeit ab Gasthof Edelweiß in Jenesien: 2,5 bis 3 Stunden
Höhenunterschied: ca. 180 m
Der Weg ist kinderwagentauglich.

Der Themenweg beginnt beim Parkplatz des Gasthofes Edelweiß mit einem kurzen, steilen Anstieg zum Sauschloss, der ersten der 12 dreisprachigen Sagen-Stationen. Dabei folgt der Wanderer dem Europäischen Höhenweg Nr. 5 durch die mit hochaufragenden Lärchen bestandenden Almwiesen des Salten und genießt Ausblicke auf die Dolomiten und die Ortlergruppe.

Saurierlehrpfad Triassic Park am Deutschnonsberg

Beim Urlaub in Meran und Umgebung erwartet kleine Entdecker mit dem Saurierlehrpfad in Unsere liebe Frau im Walde ein besonderes Abenteuer.

Gehzeit ab Wallfahrtskirche Unsere Liebe Frau: 1,5 bis 2 Stunden
Höhenunterschied: ca. 160 m

Der Themenweg beginnt im ersten Ort hinter dem Gampenpass (von Lana kommend): Unsere Liebe Frau im Walde, der auch für seine Wallfahrtskirche bekannt ist. Der stille Waldweg verläuft entlang der Strecke, an der Ende 90er Jahre die Abdrücke prähistorischer Reptilien gefunden wurden, bis zum Gampenpass. Informationstafeln informieren über die Vorfahren der Dinosaurier, die hier ihre Fußabdrücke hinterlassen haben. Auch zwei Nachbildungen der Reptilien sind entlang des Wanderweges zu bestaunen.

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Willkommen Urlaub im Berghotel Südtirol

Hotel Rogen - Natur erleben im Naturhotel

Romantisches Wander & Wellness Hotel Südtirol

Wandern Meran Hotel Lana

2 thoughts on “Themenwege – Sommerliche Familienwanderungen”

  1. Matteo says:

    Ogni anno, a Terento, nella zona di Plan de Corones, i mulini situati sul torrente Terner vengono aperti al pubblico in una giornata per tutta la famiglia che unisce la conoscenza degli antichi mestieri, il gioco e il gusto dei sapori tradizionali.
    Per l’articolo andate su: http://www.italianguidebook.com
    Ciao

  2. Sehr schöner Blog,
    da ich mit meiner Frau und Familie auch des öfteren in den Bergen unterwegs bin, freut es mich umsomehr daß es so viele Wander Begeisterte in Südtirol gibt;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.