Wandern mit den Schneeschuhen am Rittner Panoramaweg

11.15 Uhr, Pemmern am Ritten. Der Parkplatz ist noch nicht ganz überfüllt. Gut so. Während der Laurin mit seiner Mama in die Kabinenumlaufbahn der Rittner Horn Seilbahnen AG steigt, stapfen die manchmal beste Ehefrau von allen und ich mehr oder weniger die Piste entlang in Richtung Unterhorn. Es ist teilweise etwas schwierig zu erkennen, ob wir mit unseren Schneeschuhen verbotene oder gebotene Wege beschreiten. Rot umrahmte Schilder wechseln sich mit blauen, auf denen ein Schneeschuhwanderer abgebildet ist, ab. Komisch.

Auf dem Rittner Panoramaweg beim runden Tisch. Ausblick auf die Dolomiten.
Auf dem Rittner Panoramaweg beim runden Tisch. Ausblick auf die Dolomiten.

Da wir uns aber nicht in der Winter-Hauptsaison befinden, ist das kein all zu großes Problem. Nur wenige Skifahrer sind auf der Piste und wir haben keine Probleme, ab und zu am Pistenrand gefahrlos in Richtung Unteres Horn zu wandern.

Die Baumgrenze liegt hinter uns. Ein eisiger Wind bläst uns um die Ohren. Ohne warme Kappe mit Ohrenschutz wären wir geliefert.
Das letzte Stück des Schneeschuhwanderweges ist nicht mehr so steil wie der bereits hinter uns liegende Pistenabschnitt. Trotzdem wird für uns beide die Schneeschuhwanderung immer beschwerlicher. Schuld daran ist nicht die Schneewanderung, nicht unsere Kondition, nein eine „heiße“ Beziehungsdiskussion. Zensierter Abschnitt: … *g*

Das Untere Horn (Unterhorn) ist erreicht. Zwei Gasthäuser laden zur Einkehr ein. Wir wollen aber lieber den Panoramaweg weiter wandern, denn wir müssen den Laurin mit seiner Mama irgendwie treffen. Gegen den Uhrzeiger oder mit dem Uhrzeiger? Gegen, also wandern wir links in einer Schleife um die Schwarzseespitze, die dem Unterhorn vorgelagert ist, herum.

Panoramaweg Ritten

Die zuerst beschwerliche und recht kalte (auch im übertragenen Sinne; kleiner Seitenhieb) Wanderung zeigt sich nun von einer ganz anderen Seite: ein herrlicher, flacher Panoramaweg mit einem fantastischen Ausblick auf die Dolomiten mit Latemar, Schlern, Lang- und Plattkofel, Sellastock, Puez-Geisler usw.

„Wou weart dr Laurin und die Stefanie sein?“. Kaum gesagt, biegen die beiden schon um die nächste Kurve. Wie ausgemacht.
„Seits schon zwoa mol die Runde grennt?“ „Na, mitn Laurin (4 Jahre) geat dies nit so schnell.“ „Hobs an groasn runden Tisch gsechn?“ „Jo gonz am Onfong van Weg, nur 5 min fa dr Bergstation weg“. „I muas zem a Foto mochn. Gean mir olle mitnount weiter?“ „Jo.“

360° Foto runder Tisch am Panoramaweg Ritten
360° Foto runder Tisch am Panoramaweg Ritten

Der Rittner Panoramaweg ist wirklich herrlich. Eine ganz andere Welt, die dem Genusswanderer im direkten Kontrast zum Pistentrubel ein entspannendes und zugleich aussichtsreiches Wandererlebnis bietet. Ich gehe etwas voran, weil a) der Laurin so langsam unterwegs ist und b) ich dann in Ruhe beim runden Tisch auf der Schwarzseespitze meinen Dreifuss aufbauen kann.

Der runde Tisch entpuppt sich als circa 20 m² große Holzplattform, welche nordwestlich in eine Holzbank zum Sonnen „überfließt“ (ist genau das richtige Wort). Die Aussichtplattform beherbergt natürlich auch einen runden Holztisch umringt von fix verankerten, drehbaren Sesseln, welche wiederum von einem Metallband, auf dem die Silhouetten und Namen der umliegenden Gipfel vermerkt sind, umrahmt sind.

Ein Schneeschuhwanderpärchen, das gerade angekommen ist, ist so nett und lässt mich in Ruhe fotografieren. Ich muss Sie immer wieder bitten einmal links, einmal rechts auszustellen. Die beiden ertragen das glückicherweise ohne zu murren. Danke 😉

360° Foto runder Tisch am Panoramaweg Ritten
360° Foto runder Tisch am Panoramaweg Ritten

Inzwischen sind auch meine Begleiter angekommen. Sie probieren 10 Minuten zu warten bis ich soweit bin. Mein Fotoapparat macht aber Probleme. Es ist zu kalt. Der Auslöser reagiert nur stark verzögert. Ich muss jedes Mal hoffen, dass er seine Funktion erfüllt. Wäre ja kein Problem, wenn man nur ein zwei Fotos machen müsste. Ich muss aber circa 120 Fotos machen. Das zerrt an den Nerven und vor allem am Wärmebedarf meiner Begleiter und so beschließen sie, ohne auf mich zu warten, bis zum Gasthaus Schwarzseespitze weiter zu wandern.

Ich schließe mit gefrorenen Fingern, in der Hoffnung jedes Foto fehlerlos im Kasten zu haben, meine Arbeit ab, übergebe die Aussichtsplattform den beiden sonnenhungrigen Schneeschuhwandern und folge Laurin & Co.

Bis zum Gasthaus weht wieder eisiger Wind. Bei der Aussichtsplattform war das ganz anders. Jetzt beißen meine Ohren. Dann, beim Eintritt in die Gaststube, schlägt mir dicke schwüle Luft entgegen. Fein!

Wir sind etwas spät dran, so einiges auf der Speisekarte ist leider ausgegangen. Ok, dann Wiener Schnitzel, Pommes und einen Strudel. Obwohl wir uns in der Vorsaison befinden „schwimmt“ der Service etwas, wir müssen warten. Egal, so haben wir genug Zeit, uns aufzuwärmen.

Gegessen, getrunken und dann im Schnellschritt hinunter zur Talstation der Kabinenumlaufbahn nach Pemmern. Der Laurin und die Stefanie sind natürlich schon da.

Zufrieden, etwas unternommen zu haben, einen tollen Ausblick genossen zu haben und sich sportlich betätigt zu haben, verlassen wir den Ritten in Richtung Süden Südtirols.

GPS Daten der Schneeschuhwanderung

Fotos Panoramaweg – Ritten

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Willkommen Urlaub im Berghotel Südtirol

Romantisches Wander & Wellness Hotel Südtirol

Wandern Meran Hotel Lana

Hotel Rogen - Natur erleben im Naturhotel

6 thoughts on “Wandern mit den Schneeschuhen am Rittner Panoramaweg”

  1. Frau Kampi says:

    Na,na, das wird doch vor Weihnachten nicht etwa Familienstreit geben! Das wär ja nicht schön.
    Aber wunderschöne Fotos hast du gemacht. Ich wär so gerne mal im Winter bei euch. Geht aber leider nicht.
    So erfreu ich mich aber an den Fotos.
    Danke übrigens noch mal, dass du meine Frage mit der Mitgliedschaft an den AVS weitergeleitet hast. Hat mir sehr geholfen. Und die Mitgliedschaft ist als Weihnachtsgeschenk im Kasten. Danke auch noch mal an alle beim AVS, die das so unkompliziert und schnell möglich gemacht haben.
    Euch allen ein gesegnetes und friedliches Weihnachtsfest!

  2. Dietmar says:

    Zum ersten Satz sage ich mal nix 😉

    Bzgl. Weiterleitung an AVS: gerne geschehen.

    Ich wünsche auch ein frohes Weihnachtsfest und besinnliche Feiertage.

    P.S. Ich habe mir erlaubt die URL zu Ihren Blog zu korrigieren. War falsch eingegeben und ist darum ins Leere „gelaufen“

  3. Franziska says:

    Hallo Dietmar,

    erstmal a riesengroßes Kompliment für de vielen vielen tollen ausführlich beschriebenen Wandervorschläge! Mir hom ins schun va ziemlich a poor inspirieren glossn und worn bis jetzt olm sehr begeistert!
    I het lei a Froge zur Schneeschuhwanderung am Rittner Panoramaweg und zwor hosch du gschriebn, dass es ob und zua am Rande der Skipiste gongen seits… gibs do a die Meglichkeit af an ausschließlichen Wanderweg zu gean? Mir hom nämlich olm insern Hund mit und dr sel hot vor Skifohrer ongst, desholb kenn mr net übr a Skipisten gean und außerdem tat mr nen a gern a wia frei lafn lossn, weil er schunsch olm so fest ziacht.
    Nochdem mir iats ebn 2 Wochenenden hintereinonder afn Roen auigongen sein (mir wollten a longe Onfohrt vermeiden und oanfoch fein und gemütlich de scheanen Wintertag genießen, nor isch ins spontan nichts besseres eingfolln 😉 , tat i kemmetn Somstig gern mol de Schneeschuhwanderung ausprobiern!

    Nomol vielen Dank für deine wertvollen Tipps,
    liebe Grüße
    Franziska

    P.S. An lieben Gruß a an die beste Ehefrau von allen, vielleicht konn sie sich no an mi erinnern, i hon vor zirka 3 Johr ba ihrer Kollegin Claudia in dr Kurtatscher Grundschual Praktikum gmocht 😉

  4. Dietmar says:

    Hallo Franziska,

    danke fürs Kompliment 🙂

    Soweit i woas konn man schun über an Steig a obseits dr Pistn zum Panoramaweg au gean. Der Steig miaset rechts fa die Pistn aui firn. I glab Steig Nr. 9A und donn 9. I konn obr nit sogn ob er Schneeschuh tauglich isch. Af jeden Foll kimp er am Panoramaweg ausr, sel woas i genau. Am besten do: http://trekking.suedtirol.info/ eini schaugn und bei der Suche Pemmern eingeben. Etwas rechts davon isch dr 9A Steig.

    Grüße
    Dietmar

    P.S. In Gruaß wear i ausrichten. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.