Fernwanderwege

Als Fernwanderwege werden Wanderwege bezeichnet, die mehrere Regionen oder Naturräume miteinander verbinden, mindestens 300 Kilometer lang und bestenfalls durchgängig markiert sind. Die Pflege solcher Wanderwege obliegt Vereinen und erfolgt ehrenamtlich.

Fernwanderwege ermöglichen ausgedehnte Wander- und Trekkingtouren, wobei diese meist in einzelnen Etappen stattfinden und sich durchaus über mehrere Wochen erstrecken können. Dabei werden nicht selten mehrere Länder durchwandert, so dass mit einer solchen Weitwanderung in der Regel auch ein kultureller Austausch bzw. eine Verbindung der Völker verbunden ist. Fernwanderwege sind in der Regel keine Rundwanderwege, aber zumeist mit anderen Wanderwegen vernetzt. Die Schwierigkeitsgrade variieren von Etappe zu Etappe.

Die Größten Entfernungen innerhalb Europas kann man auf den Europäischen Fernwanderwegen zurücklegen.

Darüber hinaus gibt es auch nationale Fernwanderwege wie den italienischen Sentiero della Pace oder den französischen Grande Traversée des Alpes.

Wanderungen mit der besten Freundin (jetzt Ehefrau und Mami) von allen