Entlang der Südtiroler Apfelblüte

Die Apfelbäume blühen. Unser Sonntagsspazierweg steht somit fest. Ausgehend vom Traminer Sportplatz, wollen wir zuerst durch die Obstwiesen Richtung Kalterer See und anschließend über den Choleraweg entlang der landwirtschaftlichen Grenze Weinbau-Apfelbäume zum Südrand von Tramin hinunter wandern.

Durch die Apfelblüte Richtung Kalterer See

Blüten Traum in weißrosa – die Apfelbaumblüte in Südtirol

Nach nur 100 m sind wir umringt stehen von blühenden Apfelbäume. Ein Traum in weiß-rosa! Ich lasse meine beiden Mädels alleine weiter spazieren. Mich juckt es zu sehr im fotografischen Finger. Die Apfelbaumblüte ist – obwohl jedes Jahr wiederkehrend – immer wieder ein besonderes Naturschauspiel. Ich könnte mich Stunden lang daran satt sehen.

So vergeht die halbe Stunde recht schnell bis die beste Mami von allen mit dem Kinderwagen zurück ist und wir zusammen zum Traminer Sportplatz und anschließend den schönen Choleraweg hinunter spazieren können.

Tramin – Choleraweg

Mit dem Laufrad durch die blühenden Weinberge

Anna ist aufgewacht. Wir haben ihr Laufrad mit. Damit darf sie durch die mit gelben Löwenzahn ausgeschmückten Weinbergreihen radeln.

Leider hat so ein Mädel nicht unbedingt eine große sportliche Ausdauer, wenn rund um ihr herum tausende Blüten „pflück mich, pflück mich!“ schreien.

Weiße Apfelbaum-und gelbe Löwenzahnblüten soweit das Auge reicht

So wirft Anna – zum Missfallen ihres Tatis – immer wieder das Rad hin und zupft und rupft an den gelben Löwenzahnblüten.

Lautes Gelächter. Lisa und Hannes kommen uns entgegen. Zu siebt geht es nun weiter bis zur Handwerkerzone hinunter. Dort wartet eine besondere Attraktion auf die Kleinen. Eine vollautomatische Autowaschanlage. Und das Glück ist uns holt, ein VW Golf bekommt gerade das volle 19 € Waschprogramm verpasst. Ist schon lustig, welch simple Dinge Kinder begeistern. So ganz stimmt das natürlich nicht. Auch der Uwe und ich machen uns Gedanken. Hmm… 19 €, waschen mit anschließender Politur ohne einen Finger zu krümmen, das finde wir Erwachsene auch toll!

Radfahren in der Blüte

Zurück über den Choleraweg? Nein, wir wollen den Blütenspaziergang lieber über den parallel verlaufenden Feldweg zur Rundwanderung erweitern. Entlang blühenden Apfelbäume radeln die Kleinen zuerst neben einem Entwässerungsgraben und durch eine Apfelbaumzeile entlang bis der Uwe zu unseren rechten den Großen Graben sieht.

Großer Graben – der Entwässerungskanal des Kalterer Sees

Wir nutzen die Gelegenheit und biegen rechts querfeldein, den vielleicht haben sich ja einige Fische vom Kalterer See hier her verirrt? Fische, die Kleinen sind begeistert.

Ein Hecht warten im Großen Graben auf Beute

Und tatsächlich, ein Hecht lauert am Grunde des grünen Grabens auf Beute. Cool!

Der Hecht lässt sich von uns nicht aus der Ruhe bringen. Er steht im Wasser wie festgezurrt. Kleine Fische hingegen, haben Mühe gegen die Strömung anzukämpfen.

Mit dem E-Bike die Blüte erkunden

Ein englisches Urlaubspaar ganz in schwarz gekleidet kommt auf zwei E-Bike daher. Gute Idee, mit einem E-Bike lässt sich die Apfelblüte natürlich viel genussvoller weil unbeschwerlicher erradeln.

Der große Graben ist eine nette Abwechslung. Trotzdem zieht es die besten Mamis von allen zum Feldweg hinein. Dort dürfen die Kleinen wieder frei radeln.

Pitsch, patsch – die Tropfen der Bewässerung vor  uns sind nicht nur lustig anzuschauen, als Zweijährige hat man natürlich auch einen „mords“ Spaß sich darunter zu stellen.

Den Blick Richtung Kirchturm Tramin und St. Jakobkirchlein gerichtet, spazieren wir gemütlich bis zum Sportplatz zurück. Anna schafft den ganzen Weg auf dem Laufrad. Bravo!

Die Belohnung wartet vor Tennisbar. Ein Kinderspielplatz mit Rutsche. Perfekt. So können der Uwe und ich den Tag bei einem kleinen Hefeweizen ausklingen lassen, während der Nachwuchs und die bessere Hälften beschäftigt sind.

Fotos Apfelblüte

GPS-Track Spaziergang durch die Apfelblüte

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Willkommen Urlaub im Berghotel Südtirol

Wandern Meran Hotel Lana

Hotel Rogen - Natur erleben im Naturhotel

Romantisches Wander & Wellness Hotel Südtirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.