Rundwanderung vom Montiggler See nach Firmian / Schloss Sigmundskron, Messner Mountain Museum (360° Foto Montiggler See in Südtirol)

Der Süden Südtirols bietet in der jetzigen Jahreszeit viele herrliche Wanderungen die nicht all zu hoch gelegen sind. Optimal um die warme Frühlingssonne genießen zu können.

Die beste Freundin von allen und ich starten dieses Mal beim großen Montiggler See in Montiggel / Eppan. Dieser warme Badesee ist vor allem bei Spaziergängern sehr beliebt, da unzählige Spazierwege rundherum führen. Die besten Freundin von allen und ich werden fast ein wenig komisch von den Kinderwagen schiebenden Eltern angeschaut, da wir mit unserer Nordic Walking Trekking-Ausrüstung (vollgepackter Rucksack, Bergschuhe, Wanderhosen, Trekking-Stöcke) ein etwas ungewohntes Bild für diese Gegend abgeben. Egal, uns macht das nichts aus wir gehen unbeirrt unseren Weg. Zuerst wandern wir am linken Ufer des großen Montiggler Sees entlang und umgehen anschließend den kleinen Montiggler See am rechten Ufer.

Als erstes Zwischenziel peilen wir den „Wilden Mann“ an, ein Porphyrhügel inmitten des Monitggler Waldes. Nach circa einer Stunde haben wir ihn erreicht. Es empfangen uns stoanerne Mandln (steinerne Männer), die der eine oder andere Wanderer, wahrscheinlich sich an die echten „Stoanernden Mandln“ in Jenesien erinnernd, hier aufgebaut hat.

Weiter geht es in Richtung Schreckbichel, eine für seinen guten Wein bekannte Weinberglandschaft in Girlan. Hier treten wir aus dem Wald heraus und durchqueren die noch nicht zur Gänze verblühten Apfelbaumwiesen und die gerade erst in Trieb stehenden Weinberge.

Vorbei am Marklhof (ein wunderschönes bekanntes Spitzen-Gourmetrestaurant) gehen wir den Steig Nr. 1 folgenden in Richtung Firmian / Sigmundskron. Der Steig führt uns wieder durch den Wald, entlang einer beliebten Mountainbikestrecke. Die Mountainbiker haben sich hier einen regelrechten Mountainbike Parcour geschaffen. Immer wieder sieht man Brücken und Hindernisse die der tretfreudige Mountainbiker zu bewältigen hat. Ich würde mich nicht getrauen, wenn ich mir hier z.B. diese Sprungschanze anschaue!

(Ob Armin Pomella der bikende Hotelier aus Tramin sich getrauen würde? Sicherlich! Er hat in Tramin sogar selbst einen Mountainbike Parcour erstellt. Ob es da auch so eine gewaltige Sprungschanze gibt?)

Weit ist es nun nicht mehr. Nach insgesamt circa 2,5 Stunden erreichen wir Schloss Sigmundskron, das vom weltbekannten Südtiroler Bergsteiger Reinhold Messner zum Messner Mountain Museum umfunktioniert wurde.

Messner Mountain Museum in Schloss Sigmundskron (Firmian)

Imposant und beindruckend schon der erste Anblick: Am Eingangstor werden wir von zwei riesigen tibetischen (?) Löwen empfangen!

Hinter dem Tor erwartet uns leider die Eintrittskasse, die uns den Zugang zur Bar verwehrt. Die Eintrittspreise zur Begegnung zwischen Mensch und Berg im Messner Mountain Museum betragen:

  • 8 Euro für Erwachsene
  • 3 Euro für Kinder von 6 bis 14 Jahren
  • 6 Euro für Studenten, Oberschüler und Senioren ab 65 Jahre
  • 18 Euro für Familien (2 Erwachsene + mindestens 2 Kinder bis 14 Jahre)
  • 6 Euro für Gruppen an 15 Personen

Das Messner Mountain Museum sollte man nur mit festem Schuhwerk betreten, es ist vom ersten Sonntag im März bis zum letzten Sonntag im November von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet (letzter Einlass 17.00 Uhr), Montag ist Ruhetag.

Die beste Freundin von allen und ich haben heute leider nicht die Zeit das Bergmuseum zu besuchen und gehen darum weiter den Berg hinunter bis ins Dorf Frangart. In Frangart angekommen suchen wir den Einstieg zum Steig Nr. 2 der uns zuerst durch den Wald, dann durch Weinberge bis ins Dorfzentrum von Girlan hochführt.

Von Girlan geht es nun über eine wenig befahrene, asphaltierte, durch Weinberge führende Straße in Richtung Montiggler Seen. Die Straße ist Teil des Weges Nr. 2 und führt uns am Ende direkt in den Wald hinein. Weiter geht es nun, der Beschilderung folgend, zum kleinen Montiggler See und dann zum großen Montiggler See.

Hier ein 360° Foto des großen Monitggler Sees:

Am großen Montiggler See ist glücklicherweise bereits ein Barbetrieb geöffnet, sodass wir unsere durstigen Kehlen mit Mineralwasser befriedigen können.

Wir erreichen nach circa 5,5 Stunden effektiver Gehzeit, nach einer einfachen ohne schwierige Steigungen verlaufenden Wanderung (das Höhenprofil täuscht!) unseren Ausgangspunkt am Parkplatz des Montiggler Sees (Achtung in der Saison ist der Parkplatz gebührenpflichtig!).

Höhenprofil und Details

Eckdaten der Südtirol Wanderung:

Start und Ziel: Großer Montiggler See
Tourenlänge: 19,5 km
Höhenmeter: 640 m
Gehzeit: 5,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Leicht aber dafür ziemlich lang. Festes Schuhwerk ist trotzdem zu empfehlen, vor allem wenn man das Messner Mountain Museum besuchen möchte.

Fotos zur Wanderung Montiggel Firmian:

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Wandern Meran Hotel Lana

Hotel Rogen - Natur erleben im Naturhotel

Willkommen Urlaub im Berghotel Südtirol

Romantisches Wander & Wellness Hotel Südtirol

4 Gedanken zu „Rundwanderung vom Montiggler See nach Firmian / Schloss Sigmundskron, Messner Mountain Museum (360° Foto Montiggler See in Südtirol)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.