Castelfeder – Kraftort, Kultort?

Kraftbaum Eiche auf Castelfeder
Kraftbaum Eiche auf Castelfeder

Kraftort nennen ihn die Neumenschen, Ort der Besinnung die Meditierenden, Kultort die Esoteriker. Uralte Eichen, Fruchtbarkeitsrutsche, markiges Antlitz, die schönster Weindörfer dieses Erdballs im Blickfeld, das ist kein Kraftort, kein Meditationsort, kein Kultort – das ist der Ort wo die Götter wohnen. Alte Götter, keltische Götter.

Taranis, Teutates und Esus vom Neumenschen als heidnische Götter verteufelte werden heute keine große Freude haben. Sind wir doch nicht die einzigen neuzeitlichen Spaziergänger die heute Castelfeder für ihren Sonntagsausflugsort missbrauchen.

Spielende Kinder, fotografierende Erwachsene, Drohnen steuernde Technikfreaks, Geschichten von früher erzählende Senioren, meditierende Kursbesucher – alle Menschengattungen sind hier auf dem frühhistorischen Porphyrhügel Castelfeder zwischen Auer, Neumarkt und Montan zu finden. Kein Wunder, dass sich trotz Allerseelentag vor der Tür (neumodern Halloween) kein keltischer Gott blicken lässt.

Aufstieg zu den Siedlungsresten von Castelfeder

Nostalgischer Blick von Castelfeder zur Salurner Klause
Nostalgischer Blick von Castelfeder zur Salurner Klause

Vom Parkplatz Schwarzenbach sind wir in nur 30 min über den Naturlehrpfad Castelfeder herauf gewandert. Von der Nordseite des 400 m hohen Hügels haben wir auf Auer und das Unterland bis hinauf nach Bozen mit der Sarner Scharte im Hintergrund geschaut. Nun rutschen die Kinder über den glatt geschliffenen Porphyrstein – der mit Fruchtbarkeitsrutsche beschriftet ist – hinunter, tollen über die karge, mit Ziegenkügelchen übersäte Wiese, bauen Steinmänner und kraxeln auf den Mauerresten der Siedlungsruine herum.

Unter uns, nicht weit von der Pension Castelfeder entfernt, sehen wir Schafe und zwei Pferde. Wir beschließen hinunter zu wandern und dann entlang des Rundwegs Forchwald zurück nach Schwarzenbach zu spazieren.

Castelfeder Kuhrast

Über einen mit Natursteinen gepflasterten Saumweg geht es hinunter bis zur Kreuzung wo es links hinaus zur Montaner Straße, gerade aus nach Pinzon und rechts hinüber zur Pension Castelfeder geht. Wir halten uns rechts. „Castelfeder Kuhrast“ nennt der Einheimische das Gebiet.

Isländer Pferd auf Castelfeder
Isländer Pferd auf Castelfeder

Es dauert nicht lang da stehen zwei zutrauliche Isländer Pferde vor uns. Ein Brauner und ein Grauer. Sie lassen sich bereitwillig von uns streicheln. 50 Schritte weiter rennt ein Lamm seiner Mutter hinter her. Der kleine Wollknäuel wäre das ideale Streicheltier für Anna und Hannes, lässt sich aber nicht so einfach erwischen.

Über den Steig Nr. 6, der nicht ganz so leicht zu finden ist, steigen wir bis zum Forstgarten Castelfeder und zum beliebten Spazier- und Fahrradweg „Ex Fleimstaler Bahn“ ab und spazieren am Fuße von Castelfeder Richtung Auer zurück.

Rundweg Forchwald

Fast wären wir am Einstieg in den Waldsteig Forchwald vorbei gelaufen. Das wäre schade gewesen, denn wir hätten den hier sehr ruhig dahin schlängelnden Schwarzenbach nicht gesehen. Das ist ganz besonders Interessant, wenn man weiß wie wild und schäumend er sich einige 100 m weiter oben durch die Schwarzenbach Schlucht drängt. Wir erinnern uns an die Wanderungen von Auer über die Katzenleiter hinauf nach Holden und zurück über die Ex Fleimstaler Bahntrasse nach Auer. und auch nicht die hohe Brücke die scheinbar vom Sportplatz Auer direkt in den Berg hinein führt. Keine Ahnung wofür die dient.

Der Rundweg Forchwald führt uns hinauf zum Eislaufplatz in der Sportzone Schwarzenbach und somit zurück zum Parkplatz wo wie unser Auto abgestellt haben.

Ein Spaziergang hinauf auf den kargen Hügel Castelfeder ist immer wieder erlebenswert, das hat unsere heutige Wanderung bewiesen.

GPX-Track Castelfeder Spaziergang

Fotos Castelfeder

Ähnliche Wanderungen bzw. Spaziergänge

Castelfeder ein Spaziergang zwischen Herbst und Winter

Castelfeder – ein Sonntagsspaziergang im Südtiroler Unterland

Von Ziegen, Pferden, Ochse und Esel – Castelfeder, Alps Coliseum, Kutschenfahrt und lebende Krippe Neumarkt

Wanderspaziergang auf der alten Bahntrasse zwischen Montan und Glen

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Hotel Rogen - Natur erleben im Naturhotel

Wandern Meran Hotel Lana

Romantisches Wander & Wellness Hotel Südtirol

Willkommen Urlaub im Berghotel Südtirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.