Monte Pelmo, Thron der Götter

Wanderwetter Fehlanzeige. Schade, somit ist eine echte Wanderung trotz Frühlingsanfang nicht drin. Bleibt mir nur das Sinnieren. Am besten ich starte damit die Rubrik „Wo ich irgendwann mal rauf oder rundherum möchte“.

Dolomitengipfel Monte Pelmo, il Trono del Padreterno
Dolomitengipfel Monte Pelmo, il Trono del Padreterno

Für die Nummer Eins auf meiner Wunschberg-Liste muss ich nicht lange nachdenken. Der Monte Pelmo, der Thron der Götter, da will ich irgendwann unbedingt mal hinauf steigen oder rundherum wandern. Warum? Jetzt bitte nicht lachen, aber es ist tatsächlich die Bezeichnung „Thron der Götter“ die es mir angetan hat. Das erinnert mich nämlich an meine Kindheit als ich die griechischen Göttersagen verschlungen hatte. Der wichtigste Berg in der griechischen Mythologie ist sicherlich der Olymp. Genauso wie der Monte Pelmo ausschaut, genau so stellte ich mir die Behausung der Götter vor. Ein Berg wie eine Pyramide, der die Spitze abgeschnitten wurde. Unter dem Gipfel ein Wolkenband:

Monte Pelmo, Thron der Götter weiterlesen

Stadtwanderung Valencia

Valencia aus der Vogelperspektive mit Stierkampfarena
Valencia aus der Vogelperspektive mit Stierkampfarena

Nicht unbedingt die schönere Hälfte der dieWanderer ist heute am Freitag, 08. März unterwegs nach Spanien und zwar nach Valencia. Die beste Ehefrau von allen musste zu Hause bleiben. An ihrer Stelle treten 18 Jahrgangskollegen. Selbstverständlich ist eine anständige Wandernadel geplant *g*

Mit 700 km/h, 10.000 m über dem Meeresspiegel bringt uns Ryanair schnurstracks der spanischen Küstenstadt Valencia entgegen. Der Flug bringt glücklicherweise keine Überraschungen mit sich.

Der Check-in im Hotel Medium Valencia ist schnell erledigt. Schönes 3 Sterne Hotel, den man auch problemlos 4 Sterne geben könnte. Einziges Manko: wenn das Flaschenbier ausgeht, wird Mann/Frau mit Dosenbier bedient.

Achter Stock und eine tolle Aussicht vor allem auf das, leider teilweise verdeckte, moderne Opernhaus Palau de les Arts Reina Sofia und einem kleinen Zipfel ich glaube des Oceanogràfic dem größtes Aquarium Europas.

Nach der Zimmerbesichtigung geht es ab ins Zentrum von Valencia. Wir suchen ein Restaurant im Viertel Barrio del Carmen auf, was sich für uns Stadtwanderer nicht so ganz einfach erweist. Der eine und andere hat so seine Schwierigkeiten in den engen malerischen Gassen an den zahlreichen Bars, voller Spanierinnen, vorbeizukommen *g* Hätte mir nicht gedacht, dass so eine Stadtwanderung schwieriger als eine Gipfeltour ist.

Nach einem anstrengenden Gang durchs Labyrinth von Valencia schaffen wir es – nicht ohne GPS Unterstützung – das bereits im Vorfeld auserkorene Restaurant zu erreichen. Der Wandergott mein es gut mit uns.

Stadtwanderung Valencia weiterlesen

Gardaseewanderung von Limone zur Cima di Mughera und zur Baita Segala

Kirchturm von Limone sul Garda mit Gardasee im Hintergrund
Kirchturm von Limone sul Garda mit Gardasee im Hintergrund

Normalerweise beginnen dieWanderer die Wandersaison mit einem Spaziergang durchs Frühlingstal. Da die beste Ehefrau von allen aber zeitlich verhindert ist, fahre ich mit dem Andreas an den Gardasee. Limone sul Garda soll der Startpunkt, Cima di Mughera ein Zwischenziel und die Schutzhütte Baita Segnala das Ziel unserer heutigem Wanderung sein.

Das Städtchen Limone am Gardasee (knapp über 1000 Einwohner, 69 m ü. d. M.) liegt noch im Winterschlaf: Parkuhren und Wegweiser in Nylon verpackt, die Schranken des großen Parkhauses abmontiert.

Über die Via Caldogno wandern wir entlang der orographisch linken Seite des Wildbaches San Giovanni vorbei an Oliven und Orangenbäumen bis zur Bar Milanese hinauf. Hier endet die Straße Caldogno und ein Saumpfad beginnt.

Erst jetzt sehen wir den romantischen Spazierweg, der vom Strand des Gardasees am Bachufer des Baches T. S. Giovanni entlang, hier herauf geführt hätte. Schade.

Der Saumpfad, ein Teilstück des Weitwanderweges Sentiero Antonioli, entpuppt sich als sehr steiler, mit Natursteinen ausgepflasterter breiter Weg. Der Wegnummer 101 und den Wanderschildern Baita Segala folgend, wandern wir in nordwestlicher Richtung durch das Valle del Singol hinauf und lassen somit das Gardasee-Städtchen Limone stetig weiter hinter uns.

Gardaseewanderung von Limone zur Cima di Mughera und zur Baita Segala weiterlesen